Schweiz: CERN soll bei UNO Beobachterstatus erhalten

Antrag am Dienstag eingereicht

Bern - Als internationale Organisation soll CERN in Zukunft den Verhandlungen an der UNO beiwohnen dürfen. Am Dienstag reichte die Schweiz im UNO-Hauptquartier einen Antrag ein, der Europäischen Organisation für Kernforschung in Genf Beobachterstatus zu verleihen. Laut der UNO-Charta können sich Organisationen, deren Aktivitäten sich in Themenbereichen bewegen, die auch im Interesse der Vereinten Nationen sind, um einen Sitz als Beobachter an der UNO bewerben.

In ihrem Antrag weist die Schweiz darauf hin, dass das Forschungszentrum von Staaten gegründet worden sei und von ihnen finanziert werde. Seit Juni 2010 sei die Mitgliedschaft im CERN zudem nicht nur auf europäische Länder beschränkt. Jeder Staat der Welt könne sich heute der Organisation anschließen.

Das vor fast 60 Jahren gegründete Forschungszentrum für Teilchenphysik leiste einen rundum friedlichen Beitrag zur Förderung der Wissenschaft. Es sei somit ein wichtiger Antrieb des sozialen Fortschritts und des interkulturellen Dialogs, heißt es im Antrag der Schweiz. (APA/red, derStandard.at, 17.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 64
1 2

naja ihr habt geglaubt es gäbe etwas das schneller als das licht ist. Haha! über eure Fehler kann ich nur schmunzeln....fortfpflanzungsenergie undsoweiter....

ich steh auf cern, weil, wenn man einen komplizierten mechanismus verstehen will geht man am besten folgendermaßen vor:

ich hab einen alten wecker, und will wissen wie der funktioniert - hab kein werkzeug ihn zu zerlegen und zu analysieren, also mache ich cern forschung:

ich pfeffer das ding mit voller wucht gegen eine wand, schau zu wie die zahnräder in alle richtungen davonfliegen, analysiere die flugbahn, und schließe daraus zurück, wie der wecker aufgebaut ist........

das ganze nenn ich dann "grundlagenforschung" und alle werden mir viel geld spenden, damit ich sie betreibe......vorrangig natürlich der militärisch industrielle komplex, denn der legt wert auf diese ablenkung von echter forschung, die nur er betreiben darf....

Das mit dem Wecker ist aber nicht von dir .. das hab ich schonmal irgendwo gelesen :)

Vielen Dank für die Aufklärung, in mir ging gerade ein Licht auf!

Jetzt verstehe ich auch den vorletzten Absatz dieses Artikels besser:
http://derstandard.at/135025892... sprofessor

Ich bin gerade am überlegen

Ob ich mir das Posting ausdrucken soll, einrahmen und daheim Aufhängen. Und dann noch eine Plakette "warum ich Wissenschafts-Postings nicht lesen soll"

Der Unterschied zum alten Wecker

besteht darin, dass auch neue, unbekannte Teile heraus fliegen, die vorher noch gar nicht drin waren, sondern erst durch den "Aufprall" erzeugt werden !

Ansonsten ist dein Bild - bei aller Vereinfachung - gar nicht so übel. Allerdings ist das Analysieren aus den Flugbahnen ein verteufelt hartes Unterfangen.

Leider bist du belehrungsresistent auf eine fixe Idee betr. militärischem bei CERN festgenagelt. Obwohl ich dir erst kürzlich das Gegenteil gezeigt habe:

http://derstandard.at/plink/135... 4/28504238

Schade für dich.

wie kann was rausfliegen, was gar nicht drinnen war?

ich fürchte du verwechselst "nicht drinnen" mit "noch nicht entdeckt"

DOCH, es kann !

Das ist eben der zentrale Clou: durch die hohe Kollisionsenergie werden neue, in der Natur (seit den ersten Bruchteilen von Sekunden nach dem Urknall) nicht mehr vorkommende, massenreiche Teilchen ERZEUGT (hast noch nie was von E = m*c^2 gehört ?).

Diese Teilchen waren aber WESENTLICH für die Entwicklung unseres Universums in den seither vergangenen ca. 13 Milliarden Jahren - z.B. dafür, daß ein Überschuß an Materie entsetehen konnte, und nicht alles sofort wieder annihiliert und zerstrahlt ist.

D.h. wir erforschen auf diese Weise die fundamentalen Gründe, warum WIR überhaupt existieren ... und warum du in diesem Forum als Troll deine Ahnungslosigkeit posten kannst.

Ich fürchte du verwechselst

reden mit eine Ahnung haben.

Nett, dass sie uns hier beweisen, dass sie nichts verstanden haben. Weder wie der LHC funktioniert, noch was Teilchenbeschleuniger allgemein sind.

Aber wir wussten schon vorher, dass sie davon keine Ahnung haben...

tja, research by destruction - das beherrschen wir aus dem ff:

http://www.kosmologs.de/kosmo/gal... ection.JPG

schön, eine blume des lebens!

Na ja, wenn sie den Wecker wirklich nicht anders aufkriegen und genug Wecker zur Verfügung haben, ist die von Ihnen beschriebene Vorgangsweise immer noch besser, als gar nichts zu wissen, oder anzunehmen, ein kleiner Kobold dreht den Zeiger. Immerhin wissen sie nachher, dass kein Kobold drinnen ist.

Haha :D

Kommentare wie ihrer schaffen es immer wieder mich richtig zum lachen zu bringen :D
Standard-Kommentare --> tägliche Pflichtlektüre

Danke!

und was bringt es?

die UNO ist und bleibt bei internationalen bewaffneten Konflilkten sowieso ratlos...

Die UNO ist nicht nur für das schlichten bewaffneter Konflikte da. Oder glauben sie die Europäische Organisation für Kernforschung schickt Truppen in krisengebiete?

die grösste PR maschine des universums schlägt zu

wieder mal so eine PR der CERN lobby.
natürlich wird an CERN sehr gute physik gemacht, aber mit den vielen milliarden, die dort verbraucht werden, kann in anderen gebieten der physik viel mehr erreicht werden.
CERN ist ein dinosaurier des kalten krieges, hinter dem eine lobby aus einer engen gruppe von physikerinnen und einigen europäischen konzernen steckt, die dort ohne ausschreibung grosse aufträge für bauten, geräte, infrastruktur bekommen, wo sie hohe gewinne machen.
CERN ist ein politikum und steckt viel aufwand in PR massnahmen - rein wissenschaftlich verdrängt CERN anderes, besseres, das keine so gute lobby hat.
zB fehlen die 20 millionen jährlich, die österreich dem CERN zahlt, anderen internationalen beteiligungen.

Ohne CERN sparen wir 2,5 Euro pro Oesterreicher.

*seufz*

Und da fordern Sie, beim CERN zu sparen. Weil bei Inseraten sparen zu fordern ist ja viel weniger naheliegend.

Hörens auf Wissenschaft gegeneinander auszuspielen und fordern sie stattdessen doch, dass weniger für Panzer, Banken ausgegeben wird

Ein Beispiel nur, mit einer Föderalismus-/Struktur-Reform in Österreich, die schon seit Jahrzehnten angekündigt wird, hätten wir schon längts unseren eigenen CERN und Rover am Mars.

Aber nö, anstattdessen quatschen Leute lieber von der bösen, bösen "Cern-Lobby" und von Dingen von denen sie keine AHnung haben (siehe ihren Auswurf zu "keine Auscdhreibungen").

Wiedermal ihr Gesudere, was nicht alles falsch läuft. Blablabla. Erzählen Sie es Alfred Gusenbauer und nehmen Sie zur Kenntnis, dass frustrierte Frauen in der Welt der richtigen Forschung nicht immer einen Genderbonus bekommen.

Sparen sie dich das mit den frustierten Frauen, nur weil jemand Unsinn verzapft, das ist nur beleidigend, genau so kann ich sie jetzt als frustierten Mann, mit kleinen Zumpfi bezeichnen. Besser?

"anderen internationalen beteiligungen."

ich rate mal und sage Sie gehören so einer an und heuln jetzt hier rum weil zu wenig Geld?

Und wegen 20M regen Sie sich auf? Wenn schon ne Homepage 4,4 kostet kann das nicht viel sein;-)

Und nette Verschwörungstheorien.

Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.