Orange meldet gute Geschäftszahlen und Kundenzuwachs

17. Oktober 2012, 11:51
  • "Die neuen SIM-only Tarife machen sich bezahlt."
    foto: apa

    "Die neuen SIM-only Tarife machen sich bezahlt."

Michael Krammer: "Die neuen SIM-only Tarife machen sich bezahlt."

Orange hat am Mittwoch das Ergebnis für die ersten neun Monate 2012 veröffentlicht. Demnach sank der Umsatz in den ersten drei Quartalen 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum entsprechend der Entwicklung des Gesamtmarkts um 4 Prozent auf 361,7 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im selben Zeitraum um 8 Prozent auf 124,4 Mio. Euro an. 

"Die neuen SIM-only Tarife machen sich bezahlt."

Die EBITDA-Marge erhöhte sich damit in den ersten neun Monaten auf 34,4 Prozent, im dritten Quartal alleine erreichte sie knapp 36 Prozent.
Orange-Chef Michael Krammer: "Die ersten neun Monate 2012 sind für Orange äußerst positiv verlaufen. Die neuen SIM-only Tarife machen sich bezahlt."

Von Jänner bis September 2012 konnte Orange die Zahl der Kunden gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4 Prozent oder rund 100.000 Kunden auf 2,4 Millionen gesteigert. 

Poker um Orange

Der Personalstand blieb auch in den ersten neun Monaten 2012 mit 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie schon in den Jahren davor stabil.
Derzeit pokern der kleinste heimische Mobilfunker „3" und Wettebewerbsbehörden um die Übernahme von Orange. (red, 17.10. 2012)

Link

Orange

Share if you care
21 Postings

Ich frage mich als Laie immer wie man in einem gesättigten Markt noch weiter den Umsatz steigern kann.
Eigentlich nur über höhere Tarife und Zusatzleistungen. Gemäss einigen Studien steigt der pro Kopf Verbrauch und die Kosten von Jahr zu Jahr (USA), in A schaut's anders aus...

Eine hohe EBITDA-Marge sagt noch nichts über die langfristige Leistungsfähigkeit eines Unternehmens aus. siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/EBITDA

Trionow (3-Österreich): "Sein Unternehmen und Orange würden vor Zinsen und Steuern zwar positiv bilanzieren "oder zumindest eine schwarze Null schreiben". Nach Zinsen sei man aber bei beiden Firmen in den roten Zahlen." 19.7.12 - mfg

Also vor 10 Tagen wird von einer Pleite bei Platzen des 3-Orange Deals gesprochen und jetzt gehts Orange austria ja eh ganz gut???
Was jetzt
http://derstandard.at/134828510... efuerchtet

eigentlich sind sie ja pleite wenn man bedenkt das der schuldenstand > 1 mrd. EUR (http://diepresse.com/home/wirt... simarchiv) ist und bei den "riesen" umsatz könnten sie die schulden in 100 jahren nicht mehr zurückzahlen ...

drei zahlt für orange (ohne yesss) 980 mil euro und übernimmt die verbindlichkeiten (ca. 520 mil. euro).
dazu kommen die eigenen verbindlichkeiten von drei,
die kosten für den netzrückkauf im jahr 2016 und die
kosten für die aufrüstung von 2.000 orangesendern.
für hutchison ist österreich "ein fass ohne boden". mfg

alles nur Stimmung mache und Lobbyismus

man sollte ernsthaft die Quelle des Unsinns ermitteln und wegen Manipulation anzeigen.

bitte probelesen..

Von Jänner bis September 2012 konnte Orange die Zahl der Kunden gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4 Prozent oder rund 100.000 Kunden auf 2,4 Millionen //gesteigert//.

Hä - das passt doch eh

poison pills!!!

also die wissen schon wie man man noch schnell kohle heraus holt, bevor man das brennende boot verlaesst!

poison pills!!!

SIM only Tarif.

Mein Vertrag läuft im November aus. Nach einer wunderbaren Auskunft von Orange (wurde sehr servicegerecht beantwortet. Service ist wirklich 1A), kann ich als Bestandskunde auf den Neukunden Tarif wechseln, aber nur...

Ich muss am Ende meines jetzigen Vertrages, den Vertrag kündigen, auf Wertkarte umstellen und kann gleich als Neukunde am selben Tag den SIM only Tarif nehmen.

Konklusio: statt den Vertrag auf neuen Vertrag umzustellen, muss man 1. kündigen 2. umstellen 3. neuanmelden

Mehr Arbeit für mich, mehr Arbeit für Orange.

Aber, wenn es das Protokoll so vorschreibt, dann eben kompliziert. Aber Tatsache ist, ich bleibe Orange treu.

Ich mag die ja auch

Tatsache ist jedoch, dass Orange in den letzten 2 Jahren keinen Cent in den Ausbau/Verbesserung seines Netzes investiert haben.

ach, gehts ihnen doch gut?

http://derstandard.at/134828510... efuerchtet

Vor 2 Wochen noch, wären sie in Konkurs gegangen, falls der 3Deal scheitern sollte..

es wird von Orange jetzt mit Killer Angeboten

nach neuer Kundschaft gedränt. Jedoch der Bestand an Kunden ist Orange sowas von Sch...s Egal. Ich hab ein Fon vier Tage vor dem Anlaufen der Non SIM lock Campagne erstanden und steh mit einem Device da das zwar Chick ist aber vollkommen Unbrauchbar durch die Bloatware vom Hersteller als auch von Orange. Ich frag mich wer außer dreijährige kauft sich was in der Orange Ladezone. Eine App die andauernd Synchronisiert aber nicht zu deinstallieren ist das ist das Grundübel bei den Smartfones.

Echt ich hab keine Probleme mit dem Netz weder GSM als 3G aber die Politik zu den Bestandskunden ist echt für'n Hugo. Aber die 100000 die jetzt neu dazugekommen sind werden nach ca zwei Wochen merken wovon ich hier schreibeh

dafuq did i just read?

Was kann orange für die bloatware vom hersteller und welche ist von orange drauf? Auf meinem iphone sehe ich nichts von orange.

sowas von glücklich

da mein orange vertrag noch heuer endlich ausläuft
:)

Ich auch

Nur noch drei wochen - hoffe dass bis dahin mein handy entsperrt wird...

nix los

na ja, wenn man nichts investiert....

Aber scheisse ist der Empfang immernoch...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.