Neue Scanmethode lässt tief in Oberösterreich blicken

  • Was der Wald verbirgt, bringen Laseraufnahmen ans Licht: Die ehemalige Pferdeeisenbahn bei St. Magdalena in Linz.
    foto: oö landesregierung

    Was der Wald verbirgt, bringen Laseraufnahmen ans Licht: Die ehemalige Pferdeeisenbahn bei St. Magdalena in Linz.

Oberösterreich wurde in den vergangenen drei Jahren mittels Laserstrahlen aus der Luft abgetastet

Ganz Oberösterreich wurde in den vergangenen drei Jahren mittels Laserstrahlen aus der Luft abgetastet, und daraus wurden dreidimensionale Geländemodelle erzeugt. Durch das sogenannte Airborne Laserscanning kamen Formen und Strukturen zum Vorschein, die mit bisherigen Methoden nicht erfasst werden konnten. 

Alte Verteidigungsanlagen entdeckt

Speziell im Wald konnten so Verteidigungsanlagen oder Verkehrswege aus längst vergangener Zeit, wie die Linzer Pferdeeisenbahn ausfindig gemacht und visualisiert werden. Diese völlig neuen Perspektiven auf Oberösterreich werden am Donnerstag, dem 18. Oktober, beim Deep Space Live im Ars Electronica Center von Geoinformatikern der Landesregierung gezeigt. (kat/DER STANDARD, 17.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 44
1 2

kann man mit dem wunderding auch die sohle von gewässern aufzeichnen? wenn ja, würd ich mir in zukunft eine menge arbeit ersparen. aber ich fürchte, das ist noch zukunftsmusik.

Im Normalfall nicht.
Der Laser ist ja auch relativ langwellig und wird daher vom Wasser reflektiert.

was mir nur auffällt, wenn der laser von wasser reflektiert wird, wieso sehe ich in den aufnahmen dann "durch" die bäume?

ich kann mir das persönlich nicht erklären...

Ein Airborne-Laser-Scanner sendet und misst viel mehr Punkte, als dann im digitalen Geländemodell repräsentiert werden. Ab und zu trifft der Laser doch den Waldboden. Mittels diverser Filteralgorithmen werden die "zu hoch" liegenden Messpunkte herausgefiltert. Übrig bleibt die tatsächliche Geländeoberfläche.
Vorzugsweise wird daher auch in der vegetationsfreien (und natürlich auch schneefreien) Zeit geflogen, da dann der Waldboden viel besser sichtbar ist.

Endprodukte von ALS-Befliegungen sind meist ein digitales Geländemodell (ohne Vegetation) und ein digitales Oberflächenmodell (mit Vegetation).

Ich hab gerade langweilig gelesen... epic :)

also auf herkömmlichen Weg

nicht. Wasser ist undurchdrinbar mit einem herkömmlichen Laserscan....

Möglicherweise

geht es mit GPR (Ground Penetrating Radar).

neue methode?

Airborne laserscanning ist keine neue Methode. Das gibts schon seit Jahren.

Haben 3 Jahre gebraucht für OÖ, also arbeiten mit der neuen Methode schon seit Jahren ;-)

Trotzdem stimmt der Titel des Artikels nicht. Er suggeriert, dass die Methode an sich neu ist. Dass man jetzt Daten für OÖ hat und damit jetzt arbeiten kann hat nix mit einer neuen SCAN Methode zu tun.

Nachdem dieses Verfahren für OÖ noch nicht angewendet wurde, stimmt es aber schon, dass OÖ mit einem (für OÖ) neuen Verfahren vermessen wurde.

Wegen den Apple Maps warats gwesn ...

Das würde wohl perfekt für das Flyover Feature sein. :-)

Das verlorenen Kulturelle gut :)

Vermutlich die Maya aus Österreich hm? ;)

Speziell im Wald konnten so Verteidigungsanlagen...

Hä? Was ist damit gemeint? Alte Bunker oder wie?

Vermutlich

Bei mir in der Gegend haben die Nazis einige Mini-Anlagen in die Wälder gebaut. Aufzeichnungen sind ja meist nicht mehr vorhanden und abreißen etc. hat auch nie jemanden interessiert. Von daher ist noch vieles immer noch in den Wäldern ...

Jeder weiss doch das sich Nazis immer noch verstecken. Und zwar auf der Rückseite des Mondes ;)... Zumindest wenn es nach einem Film geht der kürzlich im Kino war... Was für ein schrottfilm ;)

Hab den "leider" auch gesehen.

Stimm bei dem Film kann man sich nur über die verschwendete Lebenszeit ärgern.

Jap.. Ein film der zu lustig ist um ernst zu sein, aber auch zu ernst um lustig zu sein... einfach nur schrott - und echt peinlich. Und sowas kommt ins Kino... Dafür lassen sie andere interessante filme (die deutlich besser sind) nicht ins Kino.... Z.b.. "Nr 9".. (animationsfilm)

Und wen kann ich jetzt verklagen weil ich Strahlung ohne mein Wissen ausgesetzt war?

Bitte beschreiben Sie die Symptome:

Toll wäre es, wenn man die Aufnahmen auch online abrufen könnte!

Staatsbürger wie Sie sind der Sargnagel für das heutige Österreich! Kaum gibt man Ihnen den kleinen Finger, wollen Sie die ganze Hand!

Seien Sie froh, dass das Land OÖ hier Ihr Steuergeld gerne genommen hat. Großzügigerweise gibt es jetzt auch noch eine allgemeine Information und wenn Sie mehr wissen wollen, dann bezahlen Sie Eintritt im AEC. Doppelt hält besser - auch beim Aussackeln ;-)

Das Land Tirol stellt auf der tiris Seite kostenlose Geländemodelle mit 10x10 Meter Rasterweite zur Verfügung.
Damit kann man schon ne menge anfangen.

leider kann man

aber ein 10er DEM nicht mit einem Laserscann vergleichen...

Posting 1 bis 25 von 44
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.