Englands Spieler in Serbien attackiert und beleidigt

16. Oktober 2012, 23:17
120 Postings

Unschöne Szenen nach erfolgreicher EM-Qualifikation der Gäste - Englischer Coach Pearce: "Das ist sehr traurig"

Belgrad - Englands U21-Fußballer haben am Dienstag nach ihrem 1:0-Erfolg in Krusevac in Serbien unschöne Szenen erlebt. Die damit für die Endrunde im nächsten Jahr in Israel qualifizierten Gäste und deren Betreuer wurden nach dem Schlusspfiff von Gegenspielern körperlich attackiert und von fanatischen Fans durch Affenlaute rassistisch beleidigt sowie mit Gegenständen beworfen.

Die Engländer hatten bereits das Play-off-Hinspiel vor eigenem Publikum 1:0 gewonnen. Ihr Betreuer Stuart Pearce erklärte in einem ESPN-Interview: "Es gab ein, zwei rassistische Ausfälle vonseiten des Publikums, die sicherlich der UEFA gemeldet werden. Das ist sehr traurig."

Neben England setzten sich auch in den anderen Play-off-Duellen mit Titelverteidiger Spanien, Deutschland, den Niederlanden, Russland und Italien durchwegs die Topfavoriten durch. Lediglich Frankreich patzte und verpasste mit einem 3:5 in Norwegen noch die EM in Israel (5. bis 18. Juni 2013). (APA/Reuters, 16.10.2012)

Gesammelte Ergebnisse der Play-off-Rückspiele der U21-Fußball-EM-Qualifikation:

Montag:

Niederlande - Slowakei 2:0 (0:0). Hinspiel 2:0. Niederlande qualifiziert

Dienstag:

Russland - Tschechien 2:2 (1:1). Hinspiel 2:0. Russland qualifiziert
Schweiz - Deutschland 1:3 (0:3). Hinspiel 1:1. Deutschland qualifiziert
Schweden - Italien 2:3 (0:0). Hinspiel 0:1. Italien qualifiziert
Serbien - England 0:1 (0:0). Hinspiel 0:1. England qualifiziert
Norwegen - Frankreich 5:3 (3:1). Hinspiel 0:1. Norwegen qualifiziert
Dänemark - Spanien 1:3 (0:1). Hinspiel 0:5. Spanien qualifiziert

Die U21-EM-Endrunde findet von 5. bis 18. Juni 2013 in Israel (als Gastgeber fix qualifiziert) statt.

Share if you care.