"Totalrelaunch" für den Linzer Flughafen

  • Undatiertes Archivbild von Linzer Flughafen.
    foto: apa

    Undatiertes Archivbild von Linzer Flughafen.

Immer mehr Destinationen werden gestichen - ein neues Konzept soll den Sinkflug nun stoppen

Linz - Der Linzer Flughafen ist in arge Turbulenzen geraten. Mit beunruhigender Regelmäßigkeit werden Destinationen aus dem Angebot gestrichen. So wird es etwa nur noch einige wenige Flüge zwischen Linz und Berlin geben, dann ist diese Verbindung Geschichte. Kein gutes Vorzeichen ist auch, dass die Lufthansa ihre Verbindung nach Frankfurt während der kommenden Weihnachtsferien einstellt. Die Strecke Linz-London findet sich zwar noch auf dem Winterplan der Ryanair, ein Wackelkandidat im Flugplan bleibt die Verbindung dennoch. Vor diesem Hintergrund luden am Dienstag Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) und der Linzer Bürgermeister Franz Dobusch (SPÖ) - Stadt und Land sind jeweils Hälfteeigentümer des Blue Danube Airports - Tourismusverantwortliche und Flughafen-Vertreter zu einem Krisengipfel ins Linzer Landhaus.

Einig war man sich nach dem Treffen, dass Feuer am Tower-Dach ist und der oberösterreichische Flugverkehr dringend einen Aufwind benötigt. Gelingen soll dies mit einem neuen Flughafenkonzept. Pühringer: "Es braucht einen Totalrelaunch." Bis Anfang März werde jetzt eine Expertenrunde Maßnahmen "in den Bereichen Kerngeschäft, Marketing und Infrastruktur" ausarbeiten.

Und es stehen Gespräche mit den Fluggesellschaften auf dem Reformplan. Pühringer: "Wir müssen die Preisunterschiede wegbekommen. Es kann nicht sein, dass es beispielsweise bei einem Flug nach Bukarest zwischen Wien und Linz eine Preisdifferenz von rund 544 Euro gibt. Bei mehr als 100 Euro hat der Einstiegsort Hörsching verloren." Vorrangig müsse die Konkurrenzfähigkeit bei Verbindungen sein.

Die Preisanpassung will man nicht im Alleingang erreichen. "Wir gründen eine Plattform der regionalen Flughäfen und laden andere ein", erläutert Pühringer. (Markus Rohrhofer, DER STANDARD, 17.10.2012)

Share if you care