Gürtel weiter schnallen

Gerhard Dorfi
16. Oktober 2012, 17:41
  • Leckere Satire bietet Wiglaf Droste mit einer Lesung in Villach im Rahmen der Ausstellung "Gourmet" im Dinzlschloss.
    foto: wd.com

    Leckere Satire bietet Wiglaf Droste mit einer Lesung in Villach im Rahmen der Ausstellung "Gourmet" im Dinzlschloss.

Im Rahmen der Karikaturenschau "Gourmet" liest der deutsche Satiriker Wiglaf Droste Ballaststoffreiches

Villach - In Villach geht es zurzeit um die Wurst. Zumindest in einer Ausstellung zum Thema "Gourmet", die Nikolaus Heidelbachs Karikaturen aus dem Buch Wurst (Dumont) sowie aus der kulinarischen Kampfschrift Häuptling Eigener Herd auftischt.

Letztere verantworten (wie die Wurst) der deutsche Sterne-Koch Vincent Klink und der Satiriker Wiglaf Droste - deren Motto lautet: Wir schnallen den Gürtel weiter! Dass Hedonismus gut zu kritischer Zeitdiagnostik passt, zeigen Klink und Droste seit 1999 in hintergründigen und hinterfotzigen Texten über Essen, Trinken und die Nahrungsmittelindustrie.

Jede Ausgabe dieser "Lebensmittel für Hirn und Wanst" wird von deutschsprachigen Zeichnern illustriert, eine Auswahl der witzigsten Bilder gibt es jetzt in Villach zu goutieren.

Heidelbach, Klink und Droste haben schon Themenbücher über Wein, Wild und Gemüse veröffentlicht. Der gebürtige Ostwestfale Droste kämpft aber nicht nur für das leibliche Wohl und breitere Gürtel mit mehr Löchern, sondern zerlegt seit den späten 1980ern politische, mediale, kulturelle und sportliche Pro blemfälle mit Kollateral-Dachschäden. Nach dem Motto "Viel Feind, viel Ehr" schreibt der inzwischen in Leipzig wohnende Dichter in Zeitungskolumnen gegen die Zumutungen der modernen Welt an.

Dabei erledigt er in sau komischen Satiren, Polemiken, Reimgedichten und Invektiven stil- und zielsicher neben mediennotorischen Nervtötern und Verbrechern den ganzen alltäglichen Scheiß dieser Welt.

Vor Auseinandersetzungen scheut er nie zurück, auch deshalb ist die Liste seiner früheren Autoren-Stationen (u. a. Taz, Konkret oder Titanic) länger als die gerade aktuelle.

Nach Büchern mit so schönen Titeln wie Zen-Buddhismus und Zellulitis heißt sein aktueller Sammelband mit Sprachglossen: Sprichst du noch oder kommunizierst du schon? Schauen und hören Sie sich Drostes Lesung im Ausstellungsrahmenprogramm am Donnerstag an! (dog, DER STANDARD, 17.10.2012)

Wiglaf-Droste-Lesung, 18. 10., Villach, Dinzlschloss, 20.00, 04242/205-3400.

Details zur Ausstellung: www.villach.at

Share if you care
1 Posting
"der deutsche Satiriker Wiglaf Droste"

Er mag es nicht als "Satiriker" bezeichnet zu werden (sagt er jedenfalls immer).

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.