Disziplinarverfahren gegen Hitzfeld

16. Oktober 2012, 13:37
12 Postings

Schweizer Teamchef im Visier der FIFA

Zürich  - In der Affäre um den ausgestreckten Mittelfinger von Ottmar Hitzfeld hat die FIFA ein Disziplinarverfahren gegen den Trainer der Schweizer Nationalmannschaft eröffnet. Das teilte der Fußball-Weltverband am Dienstag in Zürich mit. Hitzfeld habe nun eine Frist von zehn Tagen für seine Stellungnahme, hieß es in der FIFA-Erklärung.

Hitzfeld hatte im WM-Qualifikationsspiel der Schweiz gegen Norwegen (1:1) am Freitag in Bern in Richtung des spanischen Schiedsrichters David Fernandez Borbalan den Stinkefinger gezeigt. Anschließend bedauerte der deutsche Coach die Geste, behauptete aber, diese habe nicht dem Referee, sondern ihm selbst gegolten. (APA; 16.10.012)

Share if you care.