Infogr.am: Infografiken mit neuem Online-Tool selbermachen

16. Oktober 2012, 12:57
  • Infografiken online erstellen.
    grafik: infogram

    Infografiken online erstellen.

Nutzer können mit neuem Dienst Infografiken per Drag-and-Drop selbst erstellen

Infografiken erfreuen sich zur anschaulichen Aufbereitung von Daten großer Beliebtheit. Dienste wie Piktochart oder Easel.ly bieten die Möglichkeit, selbst solche Grafiken zu kreieren. Mit Infogr.am ist vor kurzem ein weiteres Online-Tool gestartet, das es jedem ermöglichen soll einfache Visualisierungen zu erstellen.

Drag-and-Drop

Der Dienst bietet 20 Formate zur Datenvisualisierung von einfachen Tortengrafiken bis zu komplexeren Netzwerken, berichtet Techcrunch. Nutzer müssen keine Programmier- oder Webdesign-Kenntnisse mitbringen. Die Grafiken werden per Drag-and-Drop zusammengestellt.

Einbetten oder Sharen

Infogr.am unterstützt den Datenimport von XLS und CSV. In die Grafiken können auch Videos von YouTube und Vimeo integriert werden. Fertige Grafiken lassen sich auf Websites einbetten oder können als Link oder Bild verschickt werden.

Kostenlose Nutzung

Die Nutzung ist kostenlos, allerdings ist eine Registrierung erforderlich. Nutzer können sich dabei auch mit ihrem Twitter- oder Facebook-Account anmelden. Infogr.am ist nicht der erste Dienst zur Online-Erstellung von Infografiken. (red, derStandard.at, 16.10.2012)

Share if you care
1 Posting

"Dienste wie Piktochart oder Easel.ly bieten die Möglichkeit, selbst solche Grafiken zu kreieren." - "Infogr.am ist nicht der erste Dienst zur Online-Erstellung von Infografiken."

Thanks, Captain Obvious ;)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.