Die Filmstarts der Woche

Ansichtssache
16. Oktober 2012, 13:40
«Bild 2 von 7»
foto: polyfilm

Die Kunst sich die Schuhe zu binden (SE 2012, 101 min)
Regie: Lena Koppel
Mit: Sverrir Gudnason, Vanna Rosenberg, Mats Melin

Behinderte brauchen oft Hilfe. Das ist klar. Doch die schwedische Komödie "Die Kunst sich die Schuhe zu binden" zeigt, dass ein Zuviel an Hilfe auch mehr an Beschränkung denn Selbstständigkeit bringen kann. Der Film besticht mit viel Witz und einer großen Authentizität. Die rührt vor allem daher, dass er auf einer wahren Geschichte beruht: Das in Schweden sehr bekannte Behinderten-Theater "Glada Hudik" ging einst aus einer Gruppe von betreuten Behinderten, die sich hier zum Teil selbst spielen, hervor.

weiter ›
Share if you care
6 Postings

wieviele kilos musste depardieu für diese rolle abnehmen?

Warum sieht Asterix plötzlich aus wie

ein jüngerer Mundl Sackbauer?

Vielleicht sind die letzten widerständigen Gallier schlussendlich in den Gemeindebau umgezogen...

Wieviele Asterixe will der Depardieu denn noch verschleißen...? :))

Toll ein neuer Asterix.

Bis gab es drei Realfilme:
Asterix & Obleix gegen Ceaser | Elemente diversen Comics unter anderem Asterix als Gladiator, -als Legionär und der Seher
Mission Cleoptra
Oylpmische Spiele

Und alle waren sie grottenschlecht (nur die Laetitia Casta war ok ;))

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.