Clemens Berger liest in der Schwerelosigkeit

16. Oktober 2012, 12:54
3 Postings

Der Autor gab dem Anfang seines Stückes "Engel der Armen" an Bord des Airbus Zero-G zum Besten

Nicht nur Berufsabenteurer wie Felix Baumgartner gehen dieser Tage in die Luft, um Ungewöhnliches anzustellen. So hat sich der österreichische Autor Clemens Berger ("Das Streichelinstitut") im Rahmen der 20. Parabelflugkampagne des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt an Bord des Airbus Zero-G begeben, um für einige Momente schwerelos im Raum zu schweben. Berger nützte den Ausflug in die Schwerelosigkeit, um den Beginn eines eigenen literarischen Werks vorzutragen. Titel des Stücks: "Engel der Armen."

(red, derStandard.at, 16.10.2012)

  • "Der schwebende Engel": Autor Clemens Berger ging mit dem Airbus Zero-G in die Luft.
    screenshot: youtube

    "Der schwebende Engel": Autor Clemens Berger ging mit dem Airbus Zero-G in die Luft.

Share if you care.