YouPorn-Betreiber: "So viel Angebote zum Geldausgeben wie möglich"

16. Oktober 2012, 11:10
  • "Pornokönig" Fabian Thylmann, Chef von Manwin zu dem auch YouPorn gehört, gab der FTD erstmals ein Interview. 
    screenshot: red

    "Pornokönig" Fabian Thylmann, Chef von Manwin zu dem auch YouPorn gehört, gab der FTD erstmals ein Interview. 

Fabian Thylmann will Geschäft mit Sexvideos massentauglich machen und gibt FTD erstes Interview

Fabian Thylmann betreibt mit Manwin das weltweit größte Erotikunternehmen. Zum Angebot gehörten Seiten wie YouPorn, die zu den Top Ten der weltweit größten Websites zählt. Der Financial Times Deutschland (FTD) hat Thylmann nun sein erstes Interview gegeben und einen Blick hinter die Kulissen des Geschäfts mit Online-Pornografie gegeben.

Angebot zum "Geldausgeben"

Das 2007 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter. Mit etwa einem Dutzend Webangeboten kann Manwin einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag umsetzen. Die Einnahmen stammen von Werbung und kostenpflichtigen Abos. Für die Premiumzugänge zahle etwa jeder tausendste Besucher. "Unser Ziel ist letztlich banal: den Leuten so viel Angebote zum Geldausgeben zu machen wie möglich", sagt "Pornokönig" Thylmann der Zeitung.

Expansionskurs

Erst vor wenigen Monaten hat das Unternehmen die Seite YouPorn übernommen. Vor etwa einem Jahr kamen die TV-Sender und der Webauftritt des US-amerikanischen Playboy hinzu. In Kürze will das Unternehmen zudem Spiele und Apps für Tablets und Smartphones anbieten. Der Expansionskurs soll noch im nächsten Jahr mit einigen Übernahmen weitergeführt werden.

Gegen Berichterstattung

Das Geschäft mit Sexvideos soll offenbar aus der Schmuddelecke geholt und für die breite Masse mit weniger expliziten Inhalten aufbereitet werden. Negative Berichterstattung scheint dabei unerwünscht, wie der Branchendienst Meedia berichtet. So ging Manwin gegen einen Artikel der "Welt am Sonntag" vor, die dem Unternehmen Steuerbetrug vorwarf. Beim Landgericht Düsseldorf seien 18 von 50 abgemahnten Punkten stattgegeben worden, der Artikel ist online nicht mehr aufrufbar. Allerdings habe die Anhörung ohne die Redaktion stattgefunden. Die Zeitung habe Einspruch gegen die Verfügung eingelegt. (red, derStandard.at, 16.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 87
1 2 3

Ich überleg schon länger ernsthaft, in das Geschäft einzusteigen und eigene Pornos zu drehen. Früher hatte ich Skrupel, weil ich mir damit vorkomme wie ein Drogendealer und Casinobetreiber. Doch mit zunehmenden Jahren hab ich das Gefühl, dass die Welt eh nicht zu retten ist. In den USA gibt's einen Genforscher, der mit einem Bordell sein Institut finanziert.

Hab auch Ideen für ein paar wirklich gute Filme, frage mich nur, ob man damit wirklich was verdienen kann???

Du stellst dir das scheinbar ziemlich einfach vor. Also damit Geld zu verdienen.
Ich würde sagen, wenn du deine Investitionskosten wieder einfährst, kannst es als "Gewinn" verbuchen, sofern der Film je nach deinen Vorstellungen fertig wird.
Andererseits, ich kenne deine Ideen nicht, deine Darsteller, deine Techniker, dein Marketing und deinen finanziellen Background ;)

Gute Ideen sind immer gut. Irgendwas mit Stroh vielleicht?

Oja, durchaus möglich! Meine Schauspieler tragen aber keine Masken. Der Dialog muss daher angepasst werden. Bin für Ideen immer dankbar. Bei grossem Erfolg gibt's Honorar!

A: Warum liegt hier Stroh rum?
B: Wo ist deine Maske?
A: Na dann blas mir doch einen

Der Dialog ist wirklich sehr einfach, wird aber immer falsch wieder gegeben

A: Warum liegt hier überhaupt Stroh rum?
B: Warum hast du eine Maske auf?
A: Pff. Dann blas mir doch einen.

http://youtu.be/IHfvCRVf7rk

Nebenbei sei noch angemerkt, dass die Darstellerin dieser Szene sicher sehr angetan ist über die Popularität, die sie durch diese virale Verbreitung des Clips erfahren hat :-)

Dass der von mir gepostete Dialog nicht korrekt ist, ist mir natürlich klar.

Ich hab es einfach aus meinen Erinnerungen niedergeschrieben.

Ausserdem war das ersetzen von "Warum hast du eine Maske auf?" zu "Wo ist deine Maske?" absicht...

Standardabweichung sagte ja er sucht Ideen, seine Schauspieler tragen aber keine Masken..

Ohne die Hintergrundmusi aber nur halb so lustig ;-)

Gute Idee :-)
Vieleicht ein Treffen von Batman und Catwoman:
- Warum liegt hier Stroh rum?
- Wo ist Deine Maske?
- Scheisse, die hab ich vergessen.
- OK, dann blas ich Dir einen.

Hab auch Ideen für ein paar wirklich gute Filme, frage mich nur, ob man damit wirklich was verdienen kann???

Es gibt einen Markt für alles! Wirklich alles! Den Rest müssen Sie mit Ihrem Gewissen ausmachen ;-)

"in das Geschäft einzusteigen und eigene Pornos zu drehen."

meinen sie damit, selbst in pornos mitzuspielen oder nur dabei regie zu führen? das würd mich jetzt interessieren.

Regie führen. Als Schauspieler eventuell auch, aber nur in der Rolle des unberührbarer Herrschers, der seinen Untertanen entsprechende Anweisungen gibt und dem Treiber zusieht.

aha, verstehe. ich würd auch eher hinter der kamera bleiben, ich hätt einfach zu viel angst, dass ich i-was abartiges machen müsste, was mir keinen spaß macht, nur damit sich das ding verkauft. außerdem gibt es menschen, von denen ich definitiv nicht will, dass sie das sehen. der zukünftige chef zum beispiel, wenn der auf die porno-vergangenheit stößt, dann kann man sich nen seriösen job abschminken. wenn man mal in der sex-industrie ist, kommt man da auch schwer wieder raus. die negative seite überwiegt da leider...

Wieso, ich würd doch eh vor die Kamera gehen.

Chef? Aus dieser Art zu Denken habe ich mich schon lange verabschiedet. Bin seit 20 Jahren selbständig, und hab festgestellt, dass man immer und jederzeit ein Geschäft auf die Beine stellen kann. Bin Akademiker, aber bevor ich mich in ein Grossraumbüro setz, eröffne ich einen Würstelstand.

Aber eines stimmt, wenn man mit Pornos anfängt, ist man im Schmuddelgeschäft --- Rotlicht, Drogen, Glücksspiel, Waffen.

das war jetzt nur meine bescheidene meinung. sie würden aber vor der kamera garantiert nur das machen, was ihnen spaß macht, oder? als frau hats man da schwerer in der porno-industrie. bei manchen praktiken bezweifle ich ja sehr stark daran, dass die darstellerin dabei wirklich spaß hat. (jaja, nicht bei allen pornos, schon klar!) deswegen bin ich da als frau vll nicht so mutig.
tja dann gratuliere ich, dass sie in einer position sind, wo es ihnen egal sein kann, was andere leute darüber denken, aber nicht vergessen, dass es menschen gibt, die sich das eben nicht leisten können.

Viele hier im Forum scheinen ein angespanntes Verhältnis zu Autovervollständigung, Browser History und Cookies zu haben. Dazu ein Tip: Freunde einschlägiger Seiten nutzen gerne die Tastenkombination <Strg><Shift><P> .

<Strg><Shift><P>

...ich weis nicht was mir die Druckansicht beim Porno schauen bringen soll?!

wer kennt den Schweißausbruch nicht

...wenn Freunde zu Besuch sind, schnell was auf Youtube nachschauen wollen und man selbst hofft, dass sie das "t" nach "you" ganz schnell hintippen :D

also bitte, für was sonst gibts das Inkognito Fenster im Chrome ;)

Ich ... dafür hoffe ich dass keiner mit R-E- was sucht.

also youporn ist wieder so ein phänomen. die seite ist nur wegen der ähnlichkeit zu youtube erfolgreich.
im vergleich zu andren einschlägigen seiten sind weder der content, das design noch die technik konkurenzfähig.
wenn ich den ausführungen eines freundes glauben schenken darf ;)

go xnxx

schlechtes design aber geile pornos !

Und welche Seiten bevorzugt ihr Freund? Das lässt sich sicher schnell beantworten - Ihr Freund ist doch zufälligerweise bestimmt gerade in der Näher, oder?

hängt vermutlich gereade ein bisschen ab...

na was jetzt? hängt er oder steht er?

Posting 1 bis 25 von 87
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.