Xbox-360-Update startet mit Webbrowser und Sprachsuche

Alle Neuerungen des System-Updates im Überblick

Microsoft hat damit begonnen, das Herbst-Update für Xbox 360 auszuliefern. Zunächst werden drei Millionen Konsolen aktualisiert, in den folgenden Wochen werden dann alle weiteren Systeme auf den neuesten Stand gebracht. Folgende Neuerungen bringt das Dashboard-Update:

Design: Das Interface wurde leicht überholt. Die Benutzeroberfläche wurde aufgeräumt und in mehr Kacheln segmentiert.

Internet Explorer: Der Browser erlaubt es direkt über die Xbox ins Web zu gehen, steht allerdings nur zahlenden Xbox Live Gold-Mitgliedern zur Verfügung. Unterstützt werden auch HTML5-Videos, Flash-Inhalte können nicht angezeigt werden.

Empfehlungen: Das System schlägt einem neue Inhalte vor - basierend auf den bisher konsumierten Spielen und Videos und auf den Favoriten der Freunde und Community. Die Inhalte lassen sich bewerten und auch die Bewertungen von Rotten Tomatoes werden miteinbezogen.

Pinnwand: Beliebte Filme, Spiele, Webseiten oder Songs können nun in einem Sammelordner auf den Startbildschirm geheftet werden, um den Zugang zu erleichtern.

Xbox Video: Der Zune Video Marktplatz wird in "Xbox Video" umbenannt.

Recent: Die ehemalige Quick Play-Übersicht wird in "Recent" (kürzlich) umbenannt und zeigt nun alle Anwendungen, die vor kurzem verwendet wurden.

Sprachsuche: Mit dem Update können nun auch Nutzer aus Österreich und Deutschland per Spracheingabe über Kinect nach neuen Inhalten suchen. Neben lokalen Dateien, lassen sich zudem das Web, der Marktplatz und Youtube durchsuchen.

Xbox SmartGlass: Mit dem 26. Oktober, dem Start von Windows 8, wird auch die neue App "Xbox SmartGlass" freigeschaltet. Dadurch können Tablets, PCs und Smartphones mit der Xbox 360 interagieren, um beispielsweise durch das Menü zu navigieren oder im Internet zu surfen.

Xbox Music: Ebenfalls am 26. Oktober startet Xbox Music. Über den kostenpflichtigen Dienst haben Xbox Live Gold-Mitglieder Zugriff auf rund 30 Millionen Songs und Online-Speicher zum Streamen eigener Musik. (red, derStandard.at, 16.10.2012)

Share if you care