Plagiatsvorwürfe: Merkel steht zu ihrer Vertrauten Schavan

Kanzlerin: Bildungsministerin ist "hervorragende Ressortchefin"

Berlin - Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat ihrer unter Druck geratenen Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) das "volle Vertrauen" ausgesprochen und sie als "hervorragende" Ressortchefin" bezeichnet.

Merkels Wegbegleiterin Schavan wird laut Medienberichten von der Uni Düsseldorf vorgeworfen, bei ihrer 1980 an der Philosophischen Fakultät erstellten Dissertation ("Person und Gewissen") getäuscht zu haben. Bereits im Mai hatte ein anonymer Plagiatsjäger im Internet einige Stellen offengelegt. Schavan weist die Plagiatsvorwürfe zurück und erklärt: "Das lasse ich mir nicht bieten." Sie will umfassend Stellung nehmen und aufklären.

Der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann, legt ihr indirekt den Rücktritt nahe. Das "Urteil der Täuschungsabsicht" sei schwerwiegend, und Schavan habe im Fall Guttenberg "strenge Maßstäbe angelegt". Schavan hatte 2011, als die Plagiatsvorwürfe gegen den damaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), laut wurden, erklärt: "Ich schäme mich." (bau/DER STANDARD, 16.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2
Merkel wird Spezialistin für Rücken-Stärkung.

Eine Weile hält Bundes-Angela immer durch; bis es nimmer geht.
Dann heißt es Abschied nehmen....
.
* Guttenberg
* Wulff
* Röttgen
Weg sind sie bisher alle. Schavan wird ihnen nach folgen.

Deutschland und seine Politiker/innen!

Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg (CSU) - Aberkennung
Silvana Koch-Mehrin (FDP) - Aberkennung
Jorga Chatzimarkakis (FDP) - Aberkennung
Margarita Mathiopoulos (FDP/Honorarprofessur!!) - Aberkennung
Dieter Jasper (CDU) - unberechtigtes Führen/Aberkennung
Kai Schürholt (CDU) - unberechtigtes Führen/Aberkennung

Dr. Roland Wöller (CDU) und Dr. Bernd Althusmann (CDU) kamen noch einmal davon. Ihnen wird "bedenkliche Übereinstimmung" und "Verstoß gegen gute wissenschaftliche Praxis" attestiert. Sie dürfen das Ziel ihrer Sehnsüchte behalten.

Dr. Anette Schavan (CDU) - Aberkennung in Arbeit

Wann wird endlich die Diplomarbeit der Karin Hakl (ÖVP) einer näheren Begutachtung unterzogen?

Ihr Sachverstand reicht nicht einmal aus, zwischen
einer Diplomarbeit und einer Dissertation zu unter-
scheiden! Erstere muss wohl wissenschaftlichen
Standards entsprechen, jedoch keine neuen Resultate enthalten.

Übrigens ist der Fall Schavan noch keinesfalls ent-
schieden. Auch da tischen Sie wieder einmal eine
Unwahrheit auf. Aber das ist man von linken Kampf-postern ja gewohnt.

Fremdschämen kommt immer vor Selbstschämen

Weisheit aus Kärnten

schämen....?

In Kärnten schämt sich leider gar Keiner :o((

lustiges foto

fehlt nur die sprechblase - bitte das forum diese zu füllen

sprechblase

" Sie sind immer noch an dem Suchbild dran? Moment, ich helfe Ihnen ..."

Also, ich hab mir das Schriftgut auf http://schavanplag.wordpress.com/ einmal kurz angesehen: Es handelt sich hier eher nicht um ein Plagiat im engeren Sinn, sondern einfach um schleißige akademische Arbeit. Es geht hauptsächlich um kompaktere Paraphrasen von global ausgewiesenen Texten und manchmal rutscht eine Bemerkung des intermediären Autors fälschlich in eine indirekte Zitation hinein. Die Autorin lässt damit häufig (durch die Unterlassung der Belegstellen) ihre Recherche als reine Behauptung im Raum hängen. Auffällig ist auch, dass die paraphrasierten Textstellen durchgängig schwächer sind als die Originalpassagen. Grosso modo handelt es sich mehr um eine Selbstbeschädigung denn eine Fremdbeschädigung.

Ist eigentlich Frau Dr. Merkels Doktor-Arbeit

schon mal "begutachtet" worden ?? Oder ist diese
Arbeit unberührbar bzw. wagt sich da niemand ran, weil es ein Tabu ist ? Weiss das jemand hier ?

Dieser Plagiatshype ist nur was für Geisteswissenschaftler. Wer will sich schon mit "Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden" auseinandersetzen?

Die Sache ist die:

In der Zeit, in der Merkel eine hervorragende Dissertation schreibt, schaffen Sie gerade mal ein fehlerfreies Posting.

merkels weltbild wankt erst wenn dr. luthers doktorarbeit zur disposition steht

Blödsinn! Erst wenn rauskommt, dass der Guttenberg ihre Dissertation geschrieben hat. ;-)

die hat ihr Mann geschrieben

auf grund der egozentrik ihres weltbildes ist es völlig bedeutungslos, was rund um sie passiert!

In DE

führt sowas zum Rücktritt. Ich blicke neidvoll nach Deutschland - bei uns ist ein Rücktritt undenkbar.

das besagt nichts gutes!

auch hinter den lügenbaron ist sie felsenfest gestanden.
was ist aus ihm geworden?
er ist im schwarzen sumpf verschwunden!

Mir ist es lieber sie schummeln bei den Titeln und machen einen guten Job.
Titel sind eh sowas von gestern.
Bei uns sinds nix aber Sackln ein wos nur geht.

die dame hätte den job ohne dr. nicht bekommmen,
wird ihr der titel aberkannt, keinen job mehr

beschiß ist beschiß........

und gerade bei solchen job + solchen gehältern.....

Und das finden Sie gut so?

in D gibts übrigens schwule verheiratete politiker, gibts bi uns wegen der övp auch nicht.....

D ist größer, merh parteinvielfalt, keine wehrpflicht mehr.......
lebensmittel .....alles bis handyverträge billiger.......

das ist D nicht Ö

wo der zahntechnicker kanzler werden kann........

"volles Vertrauen" Zitat

Heiland, das ist er schon wieder der Merkelsche Todeskuß.
Das kennt man ja schon. Jetzt dauert es nicht mehr lang.

Bundesmutti hat immer alle lieb …

… ob nun mit oder ohne Doktortitel … bis sie ganz von alleine verwest sind, dann hält sie die Grabrede, war auch schon bei Dr. Copy & Paste so.

Sie muss sich langsam Gedanken um ihre eigene haut machen. Am letzten Freitag in Stuttgart hat sie eine feine Rede gehalten, von der man kein Wort verstehen konnte … dafür hat man mehr das Volk gehört. Hier das überaus geniale Belegexemplar:

http://qpress.de/2012/10/1... in-zuruck/

Wem „schavant“ da etwas? Richtig! Bestens sie nimmt die Schavan gleich mal an die Hand und geht gemeinsam mit ihr ins Exil … (°!°)

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.