Kaspersky-Mitgründerin beteiligt sich an G Data

Natalya Kaspersky übernimmt 16,8 Prozent und geht in den Aufsichtsrat

Natalya Kaspersky, Mitgründerin des russischen IT-Sicherheitsunternehmens Kaspersky Labs, steigt bei dem deutschen Software-Experten G Data ein. Kaspersky übernehme 16,8 Prozent an dem Unternehmen aus Bochum, teilte die G Data Software am Montag mit. Die Anteile stammten unter anderem von einer Berliner Risikokapital-Gesellschaft.

"Traumkonstellation

Als Mitglied des Aufsichtsrats werde Natalya Kaspersky vom 23. Oktober an das Unternehmen mit ihren Erfahrungen aus der IT-Sicherheitsbranche unterstützen. "Die Zusammenarbeit mit Natalya ist für uns eine Traumkonstellation", sagte G-Data-Mitgründer Kai Figge.

Seit 90er Jahren in IT-Security-Branche

Die russische Unternehmerin ist seit den 90er Jahren in der IT-Sicherheitsbranche unterwegs. 1997 gründete sie gemeinsam mit ihrem ehemaligen Ehemann Eugene Kaspersky das Unternehmen Kaspersky Lab, das sie zeitweise auch führte. 2007 übernahm sie die Führung der 2003 gegründeten Firma Infowatch, die Sicherheitslösungen speziell für Unternehmenskunden anbietet. Die G Data Software AG, 1985 gegründet, sieht sich als eines der ältesten Sicherheitssoftware-Unternehmen der Welt. (APA/dpa, 15.10.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.