FPK will bei 3. März als Neuwahltermin bleiben

Einstimmiger Parteivorstandsbeschluss - Scheuch will "stärkste Partei mit ordentlichem Abstand zur SPÖ" werden

Klagenfurt - Die FPK hat sich mit einem einstimmigen Parteivorstandsbeschluss endgültig auf den 3. März 2013 als Termin für eine vorgezogene Landtagswahl in Kärnten festgelegt. Das erklärte FPK-Parteiobmann Kurt Scheuch am Montag im Anschluss an eine Parteivorstandssitzung in Klagenfurt. Die Freiheitlichen hatten einen früheren Urnengang in den vergangenen Wochen durch Auszüge aus Landtagssitzungen verhindert. SPÖ, ÖVP und Grüne pochen weiterhin auf einen möglichst frühen Termin. Theoretisch sind frühere Wahlgänge noch im Jänner oder Februar möglich.

Die FPK will im Jänner mit dem Wahlkampf beginnen. "Unser Ziel ist es, stimmenstärkste Partei mit einem ordentlichen Abstand zur SPÖ zu werden", sagte Scheuch. Als "ordentlichen Abstand" definierte er vier Prozentpunkte. Den Anspruch auf den Landeshauptmannsessel solle die stimmenstärkste Partei stellen dürfen. Geht es nach Scheuch, wird der nächste Kärntner Landeshauptmann wieder Gerhard Dörfler heißen.

Auf die Frage, mit welcher Wahlbeteiligung er rechne, reagierte Scheuch durchaus selbstkritisch. Die Politik stelle immer wieder "Streit und Polarisierung" in den Vordergrund. Da nehme er sich selbst nicht aus, sagte der FPK-Politiker. "Ich werde aber alles tun, um die Menschen zu bewegen, zur Wahl zu gehen", erklärte Scheuch. (APA, 15.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 48
1 2
"Unser Ziel ist es, stimmenstärkste Partei mit einem ordentlichen Abstand zur SPÖ zu werden"

Das "stimmenstärkste" könnens schon mal vergessen, und den "ordentlichen Abstand" gibts auch nur nach unten hin, nicht wie sie glauben nach oben.

Diese Komiker rechnen

wahrscheinlich mit der Demenz der Wähler. Eigentlich gehören sie von der Wahl wegen undemokratischen Verhalten ausgeschlossen.

Ich sehe in den nächsten Jahren überhaupt keinen Bedarf für Wahlen in Kärnten

eigentlich wahr.

Der Dorfler ist ja nicht einmal ordnungsgemäß vom Volk gewählt.

FPK als kriminelle Vereinigung?!

Laut Juristen erfüllt die FPK alle Tatbestände einer kriminellen Vereinigung. Als Kärntner sollte man wenigstens eine Sachverhaltsdarstellung an die zuständige Staatsanwalt schicken!

Kann bitte irgendwer den Kaerntner Landtag absetzen

Was ist los in Wien?

Wir brauchen eure Hilfe damit diese (undemokratische) Trauerspiel und Verarsche endlich aufhoeren.

Es gäbe dazu eine Möglichkeit

Aber unsere Bundesregierung ist zu feig. Vielleicht weil sowohl für SP und VP der Ausgang der Landtagswahl fraglich ist. Die VP-Führung wurde ausgewechselt, und die SP muss sich von den letzten internen Quärelen noch ausruhen

Die Effen sollen bis März alle Chancen bekommen, sich zu blamieren!

Wenn ein FPÖ Wahlkapmfhelfer meinen Grund und Boden betritt hetzte ich ihn die Hunde an den Hals.

Warum nicht für immer

Wenn die FPK (faulsten Politiker Kärntens) immer wieder aus dem Landtag auszieht, warum bleiben sie dann nicht gleich diesem fern? Kärntner wacht auf!!!

FPK (faulsten Politiker Kärntens)

wohl eher, FPK (feigsten Politiker Kärntens)

Wie praktisch

In Wien fordert der Freiheitliche Strache "Mehr Demokratie" und in Kärnten zeigen die Freiheitlichen, wie sie wirklich zu mehr Demokratie stehen.

Mal sehen

ob der Termin noch immer hält. wenn die Umfragen aufgrund der anhaltenden Skandale nicht das gewünschte Ergebnis erwarten lassen.

Vorstellbar wäre sogar eine aussergewöhnlich hohe Wahlbeteiligung, weil die Kärntner vielleicht doch gern die Baggage abwählen wollen....

In Kärnten soll es 47.000 Analphabeten geben!

Ein Freund ruft soeben an, was er im ORF Kärnten gehört hat!
Und was sagt die Effen dazu: Mir können nix dafur!

Ein Bundesland ersäuft in der Unschuldsvermutung: Scheuch, Dörfler, Dobernig, Koloini, Pfeifenberger usw. - wer kann da noch den überblick bewahren? Neuwahlen! Jetzt! Die Vertrauensfrage an die Wähler, eine Selbstverständlichkeit!

Wenn immer die stimmenstärkste Partei den Landeshauptmann im Kärnten stellt ...

... kann mir dann jemand erklären, wie Haider in seiner ersten Legislaturperiode und anschließend Zernatto zum Amt gekommen sind.

Ob die Effen jetzt die stärkste Partei werden oder nicht - die müssen von der Landesregierung im Notfall von einer Allparteienkoalition Rot-Grün-Schwarz so fern gehalten werden wie möglich!

Sonst kannst den ganzen Haufen echt nur mehr besachwalten.

antidemokratische verbrecher...

und wenns nicht die meisten stimmen bekommen?
dann wird wohl eine hetze der wahlbehörden vermutet, verbunden mit der weigerung die regierung zu verlassen, wetten?

doofie, dobsi, kröten-kurtl, part of the game uwe

ich mein wer das wählt, muss das land ganz schön hassen

die hat ja niemand gewählt ... das waren die haider erben... und den haben auch nur 50% der kärtner gewählt... die anderen 50 sind hoffentlich auf drauf gekommen das dieses gfrast am besten schon vor monaten abgewählt worden wäre... die werden sich noch anschaun!!

Nur noch 5 einhalb Monate politische Geiselhaft für Kärnten

da würd ich nicht drauf wetten :(

uff - des is jetzt a watschn.

sie glauben doch nicht, das die "echten K" wieder.......

ich hoffe, dass sie kapiert haben, aber ich rechne nicht damit... :(

Posting 1 bis 25 von 48
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.