20 Jahre Ducati Monster: Als nackt modern wurde

Ansichtssache |
«Bild 2 von 11»
foto: ducati

Ich hatte die Hosen bis zum Kreuz hinauf voll, weil ich das Monster nicht derbändigen konnte. Erfahrung mit Motorrädern - die über drei Fahrstunden und eine Runde mit einem abgehalfterten Cruiser hinausging - hatte ich ja keine. Außerdem war die Monster zwar als gedrosselt eingetragen, hatte in Echt aber doch alle 54 PS am Hinterrad. Mehr Angst machte mir aber, dass mich meine Eltern mit dem Eisen erwischen konnten. Denn sagen wir: Sie hatten es damals nicht so mit Motorrädern, auf denen ich Platz nahm. Gestrichenes Taschengeld und zwei Wochen Katzenklo-Putzen wären das Mindeste gewesen.

weiter ›
    Share if you care
    Posting 1 bis 25 von 93
    1 2 3
    Sowas gehört auf die Busspur!

    Farbe tät ja passen, aber die Gmoa will nicht.

    http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/... erklaerung

    Wenn ich meine Todesart aussuchen kann

    dann ist es der Tod auf einer Ducati.

    naja,

    zu Tode gef..kt ist auch gestorben, wahrscheinlich besser als in einem Fernlaster zu vergluehen ;)

    Beim Überholen in einem Fernlaster verglühen. (© Reitwagen)

    In einem Bierwagen !

    Mein Irrtum, die s. g. Damen und Herren vom Reitwagen mögen entschuldigen, hoffe so stimmts: ... auf der Autobahn in einem überholenden Fernlaster verglühen.

    Ein sehr ästhetischer Beitrag

    zum Thema "rasant steigende Anzahl von Unfalltoten im Bereich der Einspurigen"...

    Danke für Ihr sehr harmonisches Posting zum Thema "Früherkennung von Langzeitschäden durch Innzucht"..

    Wegen vergifteter Fische?

    Saugeil :-)

    höllisch gute replik - aber die wenigsten verstehen sie :-)

    naja, so schwer war das jetzt aber auch nicht ;=)

    heee! ;-)

    Da werden Erinnerungen wach (seufz)

    Höhenstrasse 130. Weil anders war das Pflaster unerträglich. Ausserdem eingeschlafene Eier und taube Ohren von den Termignonis. Zum Glück war wenigstens keine Trockenkupplung verbaut.

    Design und Motor können was. Ansonsten zu vergessen.

    einfach ein cololes Teil!

    ich fahre zwar eine Multistrada PP, aber ein Monster , am liebsten die S2R w¨ürde noch ganz gut in die Garage passen!

    Mit der Monster gelang den Italienern ein grosser Wurf.

    für die garage ein super teil !
    ein paar mal im jahr außerln führen und man hat lange freude damit...

    Die 6er war und ist...

    ein Mäderlmoped.
    Die 750er auch.
    Die 900er geht so.

    Die von Meklau seinerzeit (mit Werksmotor): das Nonplusultra ;-)

    Oh mei, is de greislig!

    Hi,

    seid mir nicht bös, aber des Mopped kannst ja, wie's is, in Gulli schiebn, oder? Hat jemand von Euch mal eine 750/ 900 SS gesehen, oder wenigstens die Darmah (SD)?

    Ja, es gab Zeiten, wo man schöne Moppeds gebaut hat. Und mit denen kannst heut noch Kreiserl fahrn um die Angeber herum, in den Kurven ...

    mh, geht so... ich find die da oben hübscher.

    SIE sollten beim Wirten den Helm seitens der Sicherheit und auch wegen dem Ortsverschönerungsverein doch lieber auflassen.

    Ja, ja: "der Felix BAUMGARTNER meiner Zeit"...

    ironiebefreit?

    Auf der Nudelsupp'n dahergeschwommen?

    Dieser Traum...

    ...blieb mir mit 195 Körpergröße leider unerfüllt. Da half auch nicht das X fache Probesitzen und fantasieren von nach hinten verlegten Fußrasten. Noch heute träum ich von ner (alten) Monster "XL". Geworden ists dann dann der 944er Tourenbock. Hässlich und unpraktisch, drum ein nur kurzer ausflug zu Ducati.

    Posting 1 bis 25 von 93
    1 2 3

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.