Ogilvy inszeniert Stratos-Sprung mit Lego

15. Oktober 2012, 13:05

Für die Modellbaumesse Wien hat die Ogilvy Baumgartners Adrenalinspektakel im Maßstab 1:350 nachgestellt

Dass Felix Baumgartners Stratos-Sprung das Interesse der Nation auf sich zog, haben spätestens die Quoten vom Sonntag gezeigt. Die Werbeagentur Ogilvy hat das Event auf besondere Weise für seinen Kunden "Modellbaumesse Wien" genutzt und den Sprung im Maßstab 1:350 mit Lego umgesetzt.

 

"Die Idee wurde geboren, als Baumgartner den ersten Sprung absagen musste", erklärt Creative Director Gerd Schulte-Doeinghaus, "wir dachte uns, das muss doch möglich sein." Der angewandte Maßstab 1:350 ist klassisch für Modellbauschiffe, um die nachzustellende Höhe des Absprungs zu erreichen, mussten die Kreativen 122 Meter hoch über einen Rübenparkplatz in Moosbrunn klettern.

Überwältigendes Medienecho

Laut Schulte-Doeinghaus ist das Medienecho für die Nacht- und Nebelaktion, die insgesamt 1200 Euro kostete, überwältigend: Anfragen von RTL für den Jahresrückblick, eine Million Follower auf der Lego-Webseite sowie ein hoher Viralitätsfaktor durch alle sozialen Netzwerke. Was bleibt, sind zwei Rekorde: Höchster freier Fall einer Legofigur sowie höchster Fallschirmsprung einer Legofigur. (red, derStandard.at, 15.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 61
1 2

TOP. Endlich mal was lustig und kreatives aus Österreich.

grossartig!

Maßstab 1:350

ergäbe bei einer Lego-figur-Größe von 42mm einen Baumgartner von 14,7m

sehr schön!!

LOL - haette ich mir nicht gedacht - 2,5 mio Aufrufe und ich war der erste der es kommentiert hat lol

rofl,lol, wtf

verdammte nerds

Ich will ja nicht

meckern, aber Rüben werden auf einem Platz nicht geparkt, sondern gelagert, daher lautet der agrartechnische Ausdruck dafür Rübenlagerplatz und nicht Rübenparkplatz.
Und der gegenständliche RLP liegt ziemlich abstandsgleich zwischen den Ortschaften Gramatneusiedl, Velm und Moosbrunn, aber im Gemeindegebiet der Marktgemeinde Himberg (Katatstralgemeinde Velm).

nicht vergessen das rübenelevatorband

beste neuigkeit der woche.

Keine schlechte Idee...

aber in Punkto abgefahrene Werbung schlägt nichts die Werbeblöcke, die man im deutschen Radio hören kann. Hier zum nachhören: http://sefisebe.blogspot.de/p/werbung.html

diese spots sind zweifelsohne die unlustigsten und schlechtesten, die ich jemals gehört habe.

sind ja auch keine echten glaube ich mal, oder?

kann ich mir wirklich nicht vorstellen. ich hab mir diese seite kurz angeschaut, aber das schaut alles sehr seltsam aus.

sind sicher keine echten. ich glaube das ist verarschung von werbung, meinst du nicht?

Blede Gschicht: Lego läuft Red Bull den Rang ab...

...in Sachen Marketing ;-)

sport szenen mit lego nachzustellen ist zwar nicht die allerneueste idee:
http://www.guardian.co.uk/sport/ser... k-by-brick
trotzdem unterhaltsam

Im Gegensatz zum Lego-Mandl ist Baumgartner aber auf den Füßen gelandet ;-)

GERD! YOU ARE THE FAKE KING OF THE UNIVERSE!

Wie Du das bloss immer machst - einfach wow!

Die Idee wurde geboren...

...als es wieder mal langweilig war in der agentur! der einzig echte kunde des hauses hatte schon lange nicht mehr angerufen hatte, die filmproduktion hatte auch gerade nichts zu tun und da dachten wir, das muss doch möglich sein...

Und?

Unter der beschriebenen Konstellation sind aber schon viel schlimmere Dinge passiert als dieser nette Film.

ein gutes beispiel dafür, wie frisch, authentisch und unverfälscht werbung sein kann, wenn entscheidungen nicht von unsicheren managern über monate verschleppt werden. bravo!

ein gutes beispiel dafür wie kreativ menschen sein können, aber leider ihre kreativität nur dazu verwenden um uns irgendeinen dreck den wir gar nicht brauchen andrehen zu wollen.

irgendeinen dreck den wir gar nicht brauchen

trifft aber eher auf das Original zu, eine Modellbaumesse halte ich unter diesem Aspekt für ziemlich harmlos.

Alles nur elendiger marketingmuell...

Warum beschwert sich hier eigentlich niemand?

worüber genau sollte sich dieser jemand denn beschweren? was ist denn so schlecht und pfuigacks und verabscheuenswürdig?

Posting 1 bis 25 von 61
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.