Asus Padfone 2 steht in den Startlöchern

Neuauflage der Kombination aus Smartphone und Tablet soll morgen vorgestellt werden

Asus konnte am Mobile World Congress mit dem Padfone überraschen. Die Kombination aus Smartphone und Tablet war bereits im Jahr zuvor auf der Computex in Taipei als Prototyp vorgeführt werden. Nun steht offenbar das Nachfolgegerät vor dem Launch.

Größeres Telefon, höhere Auflösung, stärkere Kamera

Schon vor wenigen Tagen gab Asus-Chef Jerry Shen Bloomberg ein Interview nebst Vorstellung des Gerätes. Das Funktionsprinzip ist das gleiche geblieben. Das Android-Handy, das statt einer 4,3 nun eine Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll bei einer Auflösung von 1.280 x 720 (die erste Generation bot QHD) aufweisen wird, ist gleichzeitig der Motor für das zehn Zoll große Tabletdock. Dieses besteht im Wesentlichen aus einem Touchscreen und einem größeren Akku. Die Kamera des Smartphones soll Bilder mit 13 MP schießen.

Leistungsfähige Hardware erwartet

Für dieses wiederum existiert ein Tastaturdock, das mit einem weiteren Akku die Laufzeit weiter verlängert. Über die genaue Hardware schwieg sich Shen aus, kolportiert wird allerdings ein 1,5 GHz starker Snapdragon-Prozessor der Baureihe 8064, der auf zwei GB RAM zugreift. Dazu soll das Gerät neben Dualband-WLAN und Bluetooth 4.0 auch LTE beherrschen. Die Frontkamera des Telefons liefert 1,2 MP, der Akku fasst 2.140 mAh. Das Telefon wiegt angeblich 135 Gramm.

Erste Bilder online

Unter dem Twitteraccount "evleaks" wurden nun auch Bilder von Phone und Tablet veröffentlicht. Grundsätzlich bleibt man dem Stil der ersten Generation treu, die Farbgebung wurde allerdings verändert. Das Telefon wird nun außerdem längsseitig in das Dock eingeschoben.

Morgen um 13 Uhr Ortszeit (sieben Uhr MEZ) dürfte Asus das Padfone 2 auf der Hong Kong Electronics Fair wohl offiziell vorstellen. (red, derStandard.at, 15.10.2012)

Share if you care