Österreichs Wirtschaft bleibt im Stimmungstief

15. Oktober 2012, 11:37
6 Postings

Der Konjunkturindikator der Bank Austria zeigt weiterhin nach unten, eine Trendwende ist erst 2013 zu erwarten

Wien - Die heimische Konjunktur verharrt nach Ansicht der Experten der Bank Austria vorerst weiter im Stimmungstief, mit einer Aufhellung rechnen sie erst im Laufe des kommenden Jahres. Der Konjunkturindikator des Instituts sank im September zum vierten Mal in Folge - auf den tiefsten Wert seit Mitte 2009. Bei Verbrauchern und Produzenten sei - trotz Weichenstellungen zur Lösung der Eurokrise - noch keine Trendwende der Stimmungs-Talfahrt zu bemerken, hieß es am Montag in einer Aussendung.

Der Einzelhandel zeige aber leichte Wachstumstendenzen. Zudem würden sich die Daten zur Industrieproduktion und zum Export relativ stabil entwickeln, eine Rezession sei nicht zu erwarten. Nach einer Stagnation in der zweiten Jahreshälfte 2012 könne ein positiver Ausblick auf 2013 gegeben werden: Allmählich werde es kommendes Jahr zu einer Belebung kommen mit einem auf 1,2 Prozent steigenden Wirtschaftswachstum. (APA, 15.10.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Düstere Stimmung bleibt vorerst noch.

Share if you care.