Protest gegen milde Urteile in Vergewaltigungsprozess

15. Oktober 2012, 11:32
17 Postings

Justizministerin und Frauenrechtsorganisationen üben heftige Kritik

Paris - Französische Frauenrechtsorganisationen haben gegen aus ihrer Sicht zu milde Urteile gegen 14 Angeklagte in einem Vergewaltigungsprozess protestiert. Ein Gericht in Creteil hatte am Donnerstag vier Männer wegen einer Gruppenvergewaltigung von zwei Mädchen vor mehr als zehn Jahren zu geringen Haftstrafen verurteilt. Lediglich ein Verurteilter muss für ein Jahr in Haft, die weiteren Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt. Zehn weitere Angeklagte waren freigesprochen worden.

Justizministerin: "Inakzeptables Urteil"

Das Urteil sei ein "Schlag ins Gesicht" der Opfer, sagt die Anwältin Clothilde Lepetit. In einer Petition forderten 30 Frauenrechtsgruppen von der Regierung bessere Gesetze zum Schutz von Frauen. Justizministerin Christiane Taubira nannte das Urteil inakzeptabel. Die Staatsanwaltschaft hat Berufung angekündigt. (APA, 15.10.2012)

Share if you care.