Brasilianische Polizei besetzt fünf Favelas in Rio

2000 schwer Bewaffnete Polizisten und Soldaten sollen Polizeistationen etablieren - Bisher gibt es keinen Widerstand

Rio de Janeiro - Die brasilianische Polizei setzt ihre Sicherheitsstrategie in Rio de Janeiro konsequent um. Am Sonntag rückten über 2.000 schwer bewaffnete Polizisten und Soldaten in fünf bisher von Drogengangs kontrollierte Favelas im Norden der Sechs-Millionen-Einwohner-Stadt ein. Bei der Aktion in den Armensiedlungen wurden 24 gepanzerte Fahrzeuge und Hubschrauber eingesetzt.

Es habe keinen Widerstand gegeben und die Gebiete seien in einer "Rekordzeit" von 20 Minuten besetzt worden, teilte die Polizei mit. Rio bereitet sich mit dem Vorgehen auf die Fußballweltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele 2016 vor. In den Favelas werden sukzessive feste Polizeistationen installiert. Bereits 2011 waren mehrere Favelas befriedet worden. (APA, 15.10.2012)

Share if you care