VSV auch im Kärntner Derby nicht zu schlagen

14. Oktober 2012, 22:04
42 Postings

Villacher feierten beim 5:2 gegen den KAC den neunten Sieg in Folge

Klagenfurt - Der Villacher SV hat am Sonntag die Position als Nummer eins der Liga und im Bundesland souverän untermauert. Die Adler gewannen in Klagenfurt das 294. Kärntner Derby gegen Vizemeister KAC mit 5:2 (4:1,0:1,1:0) und verteidigten damit den Zwei-Punkte-Vorsprung an der Spitze der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL). Der VSV sorgte bereits im ersten Drittel mit einer 4:1-Führung für die Vorentscheidung auf dem Weg zum neunten Sieg in Folge.

Dabei hatte der KAC den besseren Start für sich. Jamie Lundmark brachte die Rotjacken in der 4. Minute in Führung. Doch die Gäste aus Villach ließen sich nicht aus dem Konzept bringen, nützten Fehler des KAC in der neutralen Zone eiskalt aus und beeindruckten dabei mit einer fast perfekten Chancenauswertung.

Nur 45 Sekunden nach der Führung der Klagenfurter gelang John Hughes mit einem Schuss ins Kreuzeck der Ausgleich (5.), danach kam der Auftritt der jungen vierten Linie des VSV.

Der 20-jährige Patrick Platzer verwertete zunächst eine Vorlage des 19-jährigen Marius Göhringer zur Führung (6.), in der 15. Minute wechselten die beiden Youngsters die Rolle. Nach Pass von Platzer erhöhte Göhringer mit seinem ersten EBEL-Treffer auf 3:1. Antti Pusa legte noch vor der ersten Pause den vierten Treffer für die Adler nach (19.). Im Mitteldrittel verkürzte Lundmark (36.) im Powerplay auf 2:4.

Hughes machte in der Schlussphase (56.) mit seinem zweiten Treffer aus einem Konter aber alles klar. Zuvor war der KAC zu ideenlos angerannt. Auf der Gegenseite war NHL-Stürmer Michael Grabner (50.) bei einer Großchance an KAC-Goalie Chiodo gescheitert und Hughes hatte die Stange getroffen.

Für den KAC war es die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen. Der Rekordmeister liegt zwar unverändert auf Rang drei der Tabelle, hat aber schon sieben Punkte Rückstand auf den Erzrivalen. Verstärkung ist aber auf dem Weg. Die Klagenfurter werden schon in der der dritten Oktober-Woche auf NHL-Starverteidiger Tyler Myers, 2,03 m großer Riese und Teamkollege von Thomas Vanek bei den Buffalo Sabres, bauen können. (APA, 14.10.2012)

KAC - VSV 2:5 (1:4,1:0,0:1)
Klagenfurt, 5.200 (ausverkauft), SR Bogen/Dremelj. Tore: Lundmark (4.), Scofield (36./PP) bzw. Hughes (5., 56.), Platzer (6.), Göhringer (15.), Pusa (19.). Strafminuten: 8 bzw. 8.

Share if you care.