Nexus 4 angeblich ab 29. Oktober bei Google Play

  • Der angebliche Prototyp im Vergleich mti dem iPhone 5.
    foto: tech.onliner.by

    Der angebliche Prototyp im Vergleich mti dem iPhone 5.

Neuer Vorzeige-Androide von LG soll 399 Dollar kosten, kein LTE-Modem integriert

Die Gerüchte zum kolportierten neuen Nexus-Phone werden immer konkreter. Erst kürzlich meldete sich nach Foto-Leaks eine weißrussische Website, die im Besitz eines Prototypen sein will, nun gibt es Informationen zu Launch, Preis und Hardware des Galaxy Nexus-Nachfolgers.

Erneute Bestätigung

Eine anonyme Quelle bestätigte nun gegenüber ByteNow erneut die Existenz des LG Nexus. Das Gerät wird mit einem 1,5 GHz starken Quadcore-Prozessor von Snapdragon ausgeliefert werden. Dabei soll es sich - auch das steht im Einklang mit den bisherigen Gerüchten - um jene S4 Pro-Plattform handeln, die sich auch im LG Optimus G wiederfindet. Zur Verfügung stehen zwei GB Arbeitsspeicher.

Name wird noch diskutiert

Das Display ist 4,7 Zoll groß und soll eine ausgesprochen schöne Darstellung liefern. Über den internen Speicher herrscht Unklarheit. Spekuliert wird mittlerweile über 16 GB, der Prototyp soll allerdings mit nur acht GB ausgestattet gewesen sein. Der Name soll ebenfalls noch nicht fixiert sein. "Nexus 4" gilt als wahrscheinlichster Titel, aber auch "Optimus Nexus" steht noch zur Diskussion. Für ersteres spricht, dass mittlerweile sowohl von LG- als auch Google-Mitarbeitern Fotos gepostet worden, die diesen Namen in den EXIF-Daten enthalten.

Kein LTE, GSM only

Aus Kostengründen wird offenbar kein LTE-Modul an Bord sein. Dazu unterstützt das neue Nexus - zumindest die erste Ausgabe - laut dem Informanten nur den GSM-Standard und lässt sich in den USA damit nur bei T-Mobile und AT&T verwenden. Der Mobilfunker Verizon könnte überhaupt aus dem Nexus-Programm gestrichen werden, nachdem es mit dem Galaxy Nexus vergangenes Jahr erhebliche Probleme in Sachen "Over-the-Air"-Updates gegeben hatte.

Ab 29. für 399 Dollar

Als so gut wie sicher darf offenbar der Launchtermin angenommen werden. Wie bereits verbreitet wurde, wird das neue Telefon demnach Ende Oktober an den Start gehen. Konkret soll es ab Montag, dem 29. Oktober, über Google Play bestellbar sein und wird 399 Dollar kosten. Hält dieser Preis, wäre eine Vergünstigung des Galaxy Nexus wohl naheliegend. (red, derStandard.at, 14.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 135
1 2 3 4

nexus prime nur noch 270 bei mediamarkt

hmm

Galaxy nexus?

bitte einen link dazu!
finde es leider nirgends :)

Passt ganz gut dazu....

http://www.androidpit.de/sony-nexus-x

Google nimmt das Problem der Fragmentierung offensichtlich ernst! Je mehr Hersteller zu einem Nexus "verdammt" werden umso besser für alle!

wow da hat jemand einen alternativlauncher installiert....
...oder versteh ich den witz nicht?

399USD sind dann wohl wie üblich 499€ oder? :)

Dafür sind in den USA die monatlichen Kosten ungleich höher.

nur GSM Standard?

ich bezweifle doch stark, dass es nur GSM-Standard beinhaltet. Weil doch GSM nur GPRS (2.5G) und EDGE (2.75G) umfasst. Da HSPA (und HSPA+?) doch zu UMTS gehört. Also vermute ich, dass das Smartphone auch UMTS unterstützt.

UMTS ist auch GSM

Nein!

Mist... das Design gefällt mir leider gar nicht... :-/

Schaut jetzt von vorne eigentlich ein Galaxy Nexus aus, inklusive der Radien der abgerundeten Ecken. Da haben sich die Designer aber mächtig Mühe gegeben. ^^

ich check die softwarebuttons nicht

es ist ja trotzdem noch immer ein beträchtlicher Rand unterm Bildschirm, wozu da den screen unnötig belegen?Da bekommt man im Grunde ein ~4,4 Zoll in einem 4,7 Zoll Gehäuse...

Ich finde sie auch eher unnötig und bevorzuge die Lösung Samsungs, das Gingerbread-System weiterzuführen. So hab ich am S3 bei JEDER Anwendung die vollen 4.8" zur Verfügung und muss nicht einen Teil für Schaltflächen ungenutzt bleiben.

Das mit dem Platz unter dem Display - trotz Software-Buttons - stimmt.

Aber: Das hat eher Design-Gründe, wie beim Galaxy Nexus. Dortwollte man einfach, dass der Platz unterhalb und oberhalb des Displays etwa gleich groß ist, damit das Gerät ausbalancierter wirkt, und das tut es auch.

Software-Buttons haben viele Vorteile: Sie drehen sich mit, können ganz ausgeblendet werden und, sollte es jemals eine Veränderung am Button-Layout geben, ist das mit Hardware-Buttons natürlich nicht per Software-Update zu bewerkstelligen.

Wesentlicher Nachteil: Dadurch, dass sie keinen "echten" Druck benötigen, werden sie genauso leicht wie andere Buttons gedrückt - was bei Anwendungen (naja, um ehrlich zu sein: Spielen), die im Querformat gespielt werden und Buttons rechts bzw. links haben, übel ist weil man da ständig an den Software-Buttons ankommt.

Haben Apps nicht die möglichkeit, diese Buttons auszublenden, oder gilt das nur für Videos?

Kann mich nicht erinnern, dass mir das je passiert ist.

Bridge free ist da so ein typischer Fall, bei dem es bei mir passiert.

sind ja bei einige applikationen ausgeblendet und dadurch wird der ganz screen nutzbar

Bei android geräten, am besten immer ein nexus kaufen.
Dann hat man vanilla android und auch garantierte updates.
Es sei denn natürlich, man bekommt ein galaxy nexus mit samsungs verseuchter firmware, dann muss man länger warten oder auf die original version von google flashen, was ich leider auch tun musste.
Ist glücklicherweise gut verlaufen.

Ich will erdbeer Android!

Posting 1 bis 25 von 135
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.