13-Jähriger nach Unfall mit Quad weiter in Lebensgefahr

14. Oktober 2012, 14:47
21 Postings

Zustand ernst, aber stabil

Wartberg an der Krems - Nach einem Unfall mit einem Quad am Freitag in Wartberg an der Krems (Bezirk Kirchdorf) in Oberösterreich schwebte am Sonntag ein 13-Jähriger weiter in Lebensgefahr. Er und ein Gleichaltriger waren mit dem Fahrzeug auf einem Feldweg gefahren und acht Meter über einen Abhang gestürzt.

Burschen stürzten acht Meter über Abgrund

Der Unfall ereignete sich gegen 15.00 Uhr. Sieben Schulfreunde fuhren mit dem vierrädrigen Motorrad jeweils zu zweit über Feldwege. Als ein 13-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land das Fahrzeug lenkte und ein Schüler aus Kremsmünster auf dem Sozius saß, kam es zum Unglück. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit verlor der Lenker die Kontrolle. Die Burschen kamen vom Weg ab, stießen gegen einen Weidezaun und stürzten acht Meter über einen Abgrund.

Die fünf Schulkollegen leisteten Erste Hilfe und verständigten sofort die Rettung. Der 13-Jährige aus Kremsmünster wurde ins Krankenhaus Kirchdorf eingeliefert, der Verunglückte aus dem Bezirk Steyr-Land wird derzeit im Linzer Unfallkrankenhaus behandelt. Laut Auskunft der behandelnden Ärzte sei sein Zustand ernst, aber stabil. Der Schüler habe mehrere Verletzungen im Bereich des Kopfes, der Brust und des Bauchraumes erlitten, hieß es aus dem Krankenhaus. (APA, 14.10.2012)

Share if you care.