Erneute EU-Klage: Microsoft droht Milliardenstrafe

Wegen Verstoß gegen Browser-Auflagen bei Windows 7

Microsoft darf bald mit einer weiteren Anklage durch die EU-Kommission rechnen. Das berichtet das deutsche Magazin "Der Spiegel". Offenbar hat man wieder gegen die Auflage verstoßen, mit dem Windows-Betriebssystem neben dem Internet Explorer auch alternative Browser anzubieten.

Selbstverpflichtung seit 2009

Der US-Konzern hatte sich 2009 im Rahmen eines Kartellverfahrens dazu bereit erklärt, Maßnahmen zu treffen, um Usern nach der Installation eines aktuellen Windows-Systems per Auswahlbildschirm auch Firefox, Chrome und Co. als Browser-Alternative anzubieten und diesen Screen bei bestehenden Installationen per Update nachzuliefern. Dem war man auch nachgekommen.

Unterlassung in 28 Millionen Fällen

Eine Version von Windows 7 war laut dem Bericht allerdings ohne diesem Screen ausgeliefert worden sein. Mit der Folge, dass Microsoft rund 28 Millionen Mal gegen die Auflage verstossen haben soll. Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia wird nun ein "Statement of Objections" an das Unternehmen übermitteln. Wird dies nicht innerhalb der mehrwöchigen Frist nicht beeinsprucht, kann er schließlich ein Urteil fällen.

Technische Panne soll Problem verursacht haben

Bei Microsoft bedauert man die Situation und nennt einen technischen Fehler als Ursache für die weitreichende Panne. Über 1,6 Milliarden Euro waren dem Redmonder Konzern bereits von der EU auferlegt worden, dem könnte bald ein weiterer Großbetrag folgen. (red, derStandard.at, 14.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 47
1 2

Für Win8 gehört M$ auch gleich dazu verklagt.

Wenn sie nach dem Warum? fragen müssen, dann haben sie scheinbar noch keine Testversion installiert und das ganze auch ausprobiert.
Ansonsten würden sie nicht fragen.

Die einfachere ...

... Lösung ist, es nicht zu installieren und nicht zu verwenden.

mM

Ja, ich mach das auch so und arbeite einfach mit Ubuntu. ;-)

Google missbraucht sein Suchmonopol um auf der Googlestartseite für Chrome zu werben. Warum ist das eigentlich OK?

Geh bitte, verschon uns mit deiner ständigen

MS-Propaganda - Gesetzte gelten halt nun mal auch für Microsoft. Und dir ins Stammbuch: MS hat ein Monopol

"mit deiner ständigen MS-Propaganda"

Aha, wie ständig ist die denn? Kann es sein, dass Sie mich entweder verwechseln oder sich allgemein verfolgt fühlen? ;)

zwingt sie wer ms zu nehmen?

Google ist nicht auf fast jedem PC vorinstalliert. Windows ist aber sehr wohl meistens vorinstalliert (das ist das eigentliche Problem), und damit auch der entsprechende Browser, Media Player, etc. Sinnvoller wäre es, die PC-Hersteller dazu zu zwingen, die PCs ohne vorinstalliertes oder mit einem alternativen vorinstallierten Betriebssystem anzubieten (mit vorinstalliertem natürlich auch, aber man sollte wählen können).

Warum ...

... soll Microsoft ein Konkurrenzprodukt vorinstallieren? Ich würd mich auch dagegen wehren ...

mM

Würden PCs ohne Betriebssystem verkauft werden, würden viele Leute extreme Probleme haben weil sie einfach wenig Ahnung haben. Man kann jetzt schon beim Kauf wählen (OK, wenig Auswahl bei Linux).

was soll das

http://www.browser-statistik.de/

die EU Anwälte haben zuviel zeit

also ich verwende ja Linux, mein desktop läuft mit KDE da wäre der vorgegebene Browser Konqueror, meine Distri nimmt Firefox als vorgabe, selbst verwende ich meistens Opera.

Ich hab mich noch nie beschwert das mich mein system nicht fragt welchen Browser ich verwenden will.

Ausserdem müsste Appple auch verklagt werden, bei denen is ja der Safari vorgabe.

Also ich such mir meinen Browser noch selbst aus, wenn sich wer nicht auskennt wird auch mit IE glücklich.

Das ist für mich die bescheuertste Klage seit Apple vs. Samsung und die streiten wegen jedem Scheiß.

Völliger Kindergarten mit was für Problemen die sich beschäftigen in der EU

achtung, der unterschied ist: linux muss man in der regel selbst installieren. windows ist in der regel schon drauf. also nicht vergleichbar.

Hat deine Linux Distri eine Monopolstellung? Kannst du den Firefox deinstallieren, und kannst du den

IE deinstallieren?

Also so richtig vollständig deinstallieren.

Und hat Apple ein Monopol?

Aber mal abgesehen davon, es geht nicht mehr um den IE, sondern darum, dass sich M$ an Auflagen zu halten hat wie jeder andere auch.

Der nächste, der ein Vergehen begeht, und er verstößt auch gegen seine Auflagen, dem lassen wir dann auch die Strafe oder was?

Wozu brauchen wir überhaupt noch Gesetze? Ist ja eh egal was einer macht. Eh wurscht...

Ist das echt so schwer zu verstehen?

nein aber der IE hat auch keine Monopolstellung mehr und ein unternehmen zu verklagen nur wegen des Browsers is echt scheinheilig

Sind sie wirklich so ignorant, dass es sie keinen deut interessiert wie es zum ersten Prozess gegen MS gekommen ist?
Ende der 90er Jahre war Netscape der am weitesten verbreitete Browser weil MS das Internet voll verschlafen hat. Aber für eine so reiche Firma ist das ja kein Problem. Man werbe Netscape alle Programmierer ab und nützte sein Monopol bei den Betriebsystemen aus um den eigenen Browser zu puschen. Siehe da kurz darauf war doch tatsächlich der IE der am weitesten verbreitete Browser. Und genau das hat die EU bestraft.
Man kann sich nun fragen ob das was bringt. Ich bin der Meinung dass sich MS ein solches Vorgehen in Zukunft zweimal überlegt. Außer es gibt eine Mehrheit die ihre Meinung vertritt dann wäre das nicht nötig.

nein bin ich nicht, dass machen aber auch viele andere firmen so und darum hab ich weiter unten geschrieben, dass die EU 10 Jahre zu spät geklagt hat. aus

Das Verfahren gegen MS fing vor ca. 10 Jahren an. Leider dauern solche Verfahren sehr Lange. Und wenn die Firma die Bestrafung durch das Gericht immer wieder ignoriert (jaja nicht zum ersten mal) muss die EU erneut klagen und es vergehen wieder Jahre.

diese gelder die da fließen könnten besser verwendet werden!!!!

off topic: zum beispiel hersteller dazu verpflichten das sie den scheiß lassen in LED Birnen schwermetall zu verbauen was nicht notwendig ist

In LED Schwermetalle?

Hast du link dazu? Würde mich jetzt interessieren.

Man sollte M$ auch gleich wegen Secure Boot verklagen. M$ macht im Endeffekt nix anderes, als dass sie ihre Monopolstellung ausnutzen um HW-Hersteller unter Druck zu setzen.

Secure Boot braucht niemand. Wann gabs das letzte mal wirklich Boot Viren? Die meisten Viren in Windows kommen durch den unsicheren IE ins System, durch andere Sicherheitslücken in Windows, oder durch unachtsame User.

Hier gehts nur darum, dass M$ es anderen Systemen schwerer machen will und die HW abschotten will, ähnlich wie Apple es macht.

Aber mal abgesehen zum Artikel. M$ schiebt es auf eine technische Panne? Also ob M$ nun lügt oder nicht, beides ist ein Armutszeugnis. Und so ein Konzern ist Weltmarktführer?
So ein Konzern gehört doch sofort aus jedem Geschäftskritischen Prozess ausgeschlossen.

Man sollte M$ endlich mal in offenen Ausschreibungen verbieten, da absolut unzuverlässig.

1.) Auch Konzerne haben sich an die Gesetze zu halten!
2.) Da tut die EU einmal was gegen Monopolisten und dann regen sich die Leute auf. Jedes Monopol ist zum Nachteil des Konsumenten!

Richtig!
Nur scheint die EU auf dem Google-Auge blind zu sein.

Posting 1 bis 25 von 47
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.