TV-Tipps: Freispiel, Erwachsenwerden oder Staatskünstler?

Ansichtssache | S. Bürger, A. Ebenführer, O. Mark
14. Oktober 2012, 23:22
foto: orf/milenko badzic
Bild 1 von 10»

Wir sind Kaiser - Des Kaisers Weiße Weste (Samstag, 20. Oktober, 20.15 Uhr, ORF eins) empfehlen die Leserinnen und Leser von derStandard.at/Etat als TV-Tipp der Woche. Auf Platz zwei: Die Swingmädchen (Freitag, 19. Oktober, 20.15 Uhr, Arte) ex aequo vor Die Zukunft pflanzen (Dienstag, 16. Oktober, 20.15 Uhr, Arte) und Balkan Express (Sonntag, 21. Oktober, 23.05 Uhr, ORF 2).

Auch diese Woche gibt es, wie könnte es anders sein, wieder neun frische TV-Tipps. Welchen empfehlen Sie? Stimmen Sie ab!

Share if you care
18 Postings
Sind wir nicht alle Piraten?

Ja, wir sind sind es schon!

Tagsüber sind wir Obstschlichter beim Billa.

billa

bei billa oder beim billa?
das ist hier die frage. rot beim - grün bei

und Bananenabschäler und in Folie-Verpacker :-)

Eh kloa, Freispiel!

Aber warum der ORF das erst so spät spielt...

http://www.youtube.com/watch?v=nd4tdjYp8gQ

Freispiel!

Claudia Kottal und Nicholas Ofczarek

geben diesmal Maria Vassilakou und Michael Häupl.
:-)
Die Vorfreude ist groß.

Freispiel ist auch wert, gesehen zu werden.

Waren beide

sehr lustig, vor allem der Ofczarek als Häupl.

Waren beide sehr lustig, vor allem der Ofczarek als Häupl

Ooh ja, das glaube ich. Und den Ofczarek find ich schon beeindruckend in der Bandbreite der Darstellungen, die er so zeigt.
Ich hoffe, Sie hatten einen schönen Abend.

Danke ja,

hatten wir.
Btw, gestern war der Ofczarek im Interview mit B. Rett, auf ORFIII, war auch sehr interessant.
Ich glaube er ist derzeit der beste, weil wandlungsfähigste Schauspieler mit der größten Bandbreite, den Österreich im Moment hat.

staatskünstler ist faaaaaad

so was macht man, wenn man 14 ist am bunten schikursabend. aber nicht, wenn man zwischen 40 und 50 ist wie die drei halblustigen.

aber eines muss ma dem scheuba schon lassen: er hat auf haider/schüssel eine korruptionsfreie karriere aufgebaut - das haben nicht viele geschafft

Deutsche "Comedy"formate, den Kaiser und die Staatskünstler eint wohl unfreiwillig eines:

Man weiß immer schon 5 bis 30 Sekunden vorher, welcher einstudierte "Witz" folgen wird. Langweilig.

Wie bei jeder misslungenen Comedy-Sendung...

...gibt es auch hier nur maximal einen lustigen Nebendarsteller zwischen lauter unlustigen Selbstdarstellern:

- Rudi Roubinek beim Kaiser
- der Couchbeistelltisch bei den Staatskünstlern

my big fat greek wedding ist ein absoluter schasfilm.

jössas, der muss ja grottenschlecht synchronisiert sein...im original ist er bei einem griechischen abendessen mit gutem wein recht verträglich...

Auf Empfehlung meiner original griechischen Bekanntschaft hin angesehen. Nach ihrer Aussage ist es kein Spielfilm, sondern eine Dokumentation. ;-)

Ja, leider!

Kein Klischee wird hier ausgelassen.

Herzelichst
Ihr Lappe

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.