Bankenaufsicht laut Draghi erst 2014 einsatzfähig

13. Oktober 2012, 11:54
5 Postings

Wichtig ist für den EZB-Chef, sie bis 1. Jänner 2013 gesetzlich zu verankern

Frankfurt am Main - Die von der EU geplante Bankenaufsicht in Europa wäre laut dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, wahrscheinlich erst ab 2014 richtig einsatzfähig. Auch wenn sie zum 1. Jänner 2013 gesetzlich verankert sei, bedeute das nicht, dass sie dann auch schon tatsächlich aus operationeller Sicht ihre Aufgabe wahrnehmen könne, sagte Draghi am Samstag bei einer Pressekonferenz am Rande der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank in Tokio.

"Es ist sehr wichtig, dass wir den institutionellen Schritt bis zum 1. Jänner gemacht haben, damit wir uns darauf vorbereiten können, die Aufsicht zu führen, aber das könnte durchaus ein weiteres Jahr dauern", sagte der EZB-Chef. "Wir müssen das rasch machen, aber man muss es gut machen." Wann der Betrieb tatsächlich aufgenommen werde, sei aber nicht wichtig, solange die Eurostaaten an ihren Zusagen festhielten.

Die geplante Bankenaufsicht ist Voraussetzung dafür, dass marode Banken direkt Nothilfe aus dem Euro-Rettungsfonds ESM erhalten dürfen. Anwärter dafür sind vor allem spanische Banken. (APA, 13.10.2012)

Share if you care.