Warum iPods nicht Schnee von gestern sind

13. Oktober 2012, 11:02
  • Bunt und schlank: Apples iPods haben immer noch eine große Zielgruppe.
    foto: apa

    Bunt und schlank: Apples iPods haben immer noch eine große Zielgruppe.

Der iPod Touch nähert sich immer mehr dem iPhone an. Doch der Musikplayer hat auch ohne Telefonie eine große Zielgruppe

Apples neue iPods haben in den letzten Generationen bewiesen, dass sie sich vom iPhone bis auf Design und dem Fehlen der Telefon-Option immer weniger unterscheiden. Die Frage, ob ein iPod in der heutigen Zeit überhaupt noch von Bedeutung ist und wie viel Sinn die Produktion eines solchen macht, ist also durchaus berechtigt. 

Für Teenager und Kinder

Diese Frage hat sich Mashable beim Testen des Gerätes ebenfalls gestellt und kam am Ende zu dem Schluss, dass ein iPod Touch durchaus noch sinnvoll ist. Vor allem Teenager und Kinder hätten so ein eigenes Gerät, mit dem sie Fotos und Videos machen können, die Möglichkeit haben darauf zu spielen, Musik zu hören und im Internet zu surfen. Das Ganze ohne den negativen Nebeneffekt einer Telefonrechnung, die am Ende die Eltern bezahlen müssten.

Leicht und bunt

Apple hat sich beim Designen des neuen iPods anscheinend auch Gedanken über diese Zielgruppe gemacht, denn das dazugehörige Armband ist perfekt für kleine Unfälle, bei denen so ein Gerät runterfällt, aber noch rechtzeitig aufgefangen werden kann. Die Bildsprache der neuen iPod Touches sagt in seiner Farbenvielfalt bereits ebenfalls einiges über die Zielgruppe aus. Diese ist ein starkes Unterscheidungsmerkmal zum iPhone, welches nur in schwarz und weiß verfügbar ist, allerdings auch um einiges schwerer ist. 

Kein 3G

Neben den Farben sind auch die detaillierten Designmerkmale unterschiedlich: Apple hat den iPod Touch etwas kurviger gemacht, was ihn etwas jugendlicher wirken lässt. Das Retina-Display ist vollkommen gleich: Eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel. Auch Features wie FaceTime oder Find My iPod lassen den iPod Touch fast wie ein iPhone wirken. Auf Siri wurde ebenfalls nicht vergessen, allerdings ist der Sprachassistent nur mit einer WLAN-Verbindung nützlich. Sobald man sich außerhalb einer WLAN-Reichweite befindet, ist auch Siri vollkommen unnötig, denn 3G wird auf dem iPod Touch nicht unterstützt.

Eigentlich ein Musikplayer

Die Kamera am iPod Touch hat fünf Megapixel, also drei Megapixel weniger als das iPhone und macht laut Mashable auch nicht so gute Fotos, denn bei schlechteren Lichtverhältnissen könne der iPod Touch einfach nicht mithalten. Auch bei der CPU hat man auf den A5 gesetzt, das iPhone läuft mit einem Dual-Core A6-Prozessor. Zum Spielen eigne sich das Gerät hervorragend, das Retina Display mache Spielern Spaß. Und nicht zu vergessen ist, dass der iPod ursprünglich zum Musikhören gedacht war.

Großer Preis für einen kleinen Musikplayer

Ein großer Unterschied zum iPhone ist der Akku: Dieser hält deutlich länger als der des Telefons, angeblich fast doppelt so lang. Die 32-Gigabyte-Version gibt es um 329 Euro, 64 Gigabyte kosten 429 Euro. Wer mit weniger Speicher auskommt, kann zum iPod Nano greifen. Diesen gibt es mit 16 Gigabyte um 179 Euro. (red, derStandard.at, 13.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 276
1 2 3 4 5 6 7
hm

all in one geräte haben zwar auch ihren platz, aber spezial-geräte werden immer sinnvoll sein. ein ipod ist einfach ein fixes abspielgerät unabhängig von meinem anderen tun. ich verwende den ipod in der wohnung als fixes zweitabspielgerät neben der hifi-anlage oder im urlaub und wenn ich unterwegs bin. bin damit unabhängig vom smartphone-akku usw. abgesehen davon würde mich interessieren, ob nicht auch ein neues gerät mit großem speicherplatz angedacht ist. hab den 160GB-Pod und der ist nahezu voll. Wenn er kaputt ist, brauch ich ein neues Gerät, welches es von Apple nicht gibt, wenn man einen modernen Pod will. Spotify als Eratz ist nur eine Ersatzmöglichkeit, die ich auch nutze. Will aber unabhängig meine Sammlung schnell griffbereit habe

Der ipod touch 5g ist m.E. der beste PMP auf dem markt, das iphone 5 allerdings nicht das beste smartphone (leider). Mit dem A5 prozessor und 512 MB RAM ist er auch sicher superflüssig.
Wenn man unterwegs mit einem, beispielsweise, android smartphone tethert, hat man das beste von beiden welten, finde ich, von iOS und android.

für Kinder hat es also Sinn vierhundert und mehr euronen für etwas auszugeben was sie ohnedies am wesentlich billigeren android handi auch tun könnten?

welchen IQ gesteht der Standard mir eigentlich zu?

wenn man sich ihr posting durchliest weit zuviel..

natürlich hat er das - damit Apple noch mehr Geld bekommt

Seit ich damals mein Nokia 5310 bekam, war für mich die MP3-Player-Only-Zeit vorbei. Da ich jetzt nur noch mit dem Auto fahre, benötige ich dort keinen tragbaren Player. Wenn ich mal daheim Musik hören will, macht es das Nokia 5310 auch noch. Sollte ich mal wieder öffentlich fahren können, würde ich heute die Musik vom SmartPhone hören ... jep. Aber die iPods sind wirklich noch extrem gefragt - kauft ruhig eure iPhones, iPads und iPods - braucht man alles ;-)

Nur weil du keine Windeln brauchst, sollen keine mehr hergestellt werden?

Immerhin gibt es ja auch öffentliche WC's, man muss nicht nur daheim gehen.

Keine Ahnung, was genau du da redest im Rausch ... aber um 10:10 schon dicht sein ... huiii ;-)

Aber ich will dir iMacci nix schlecht reden - ich kenne nur keinen iPhone-User, welcher noch nen iPod in Verwendung hat ... sorry.

hm

das ist doch blödsinn. musikabspielgeräte wirds immer geben. wir hören noch immer musik und es gibt zig anwendungsmöglichkeiten. soll ich mir extra ein smartphone fürs wohn oder schlafzimmer kaufen oder fürs auto, wenn ichs mobil haben will?

Sag ich, dass es sowas nicht mehr geben wird???
Wenn man allerdings die Musik am Phone hat ... da reicht ja das Phone. Sogesehen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein MP3-Player große Vorteile hat - man hat die Musik immer dabei, kann ihn aufstellen, wo man will - vorausgesetzt man hat gute Boxen. Ich hab fürs Auto eine MP3-CD mit über 120 Liedern drauf ... aber cool wäre es schon, wenn ich da einen MP3-Player oder Phone anschließen könnte - dafür ist mein Auto-Radio nicht modern genug. Eine wichtige Frage, welche man sich beim Kauf stellen sollte: muss es unbedingt von Apple sein? Falls ja, dann gut, falls nein, gibts gute Alternativen.

hm

nein, es muss kein apple-gerät sein, das hat sogar nachteile. Ich bräuchte einen equalizer... den hat das gerät dummerweise nicht mal. aber generell ist ein abspielgerät, auf das man seine sammlung bringt, nicht vergleichbar mit einem smartphone, weil man dort zusätzlich akku verbraucht, wenn man surft oder telefoniert und dann sogar die musik unterbrechen muss usw. ich will ja meine schlafzimmer musik anlage immer dort haben und nicht das handy hinlegen müssen. und am smartphone hat die musik nicht platz, wenn man seine sammlung oder teile dabei haben möchte. ich spreche net von Ö3-Nebenbei-Hörern, die 20 Hits am Handy haben, sondern von Musikfans

Ja ich weiß, wovon du sprichst. Mein Phone hat 12 GB Speicher frei ... für meine 120 MP3-Titel reicht dies auf jeden Fall. Aber ganz genau damit hab ich mich noch nicht beschäftigt. Im Auto hab ich wie gesagt die MP3-CD und daheim sitz ich beim Notebook und höre wärend dem Arbeiten Musik via WMP ... also nichts großartiges.

Ich zb um im Auto Musik zu hören. Ich muss nicht mit dem iPhone (oder sonstigen Handy) herumfummeln, ich steige ein und drehe das Radio auf. Wenn ich mp3 hören will, dann schalte ich am Radio auf den iPod um. Der liegt immer im Auto, mit 160 GB muss ich den selten aber doch neu bespielen.

Nur weil du keinen brauchst, gibt es Leute die einen wollen bzw. brauchen.
Firmenhandy und KEIN Privathandy und trotzdem eigene Apps haben wollen -> iPod Touch. Natürlich ist es rückläufig, aber es gibt noch Anwendungsfälle.

Aber bitte, wahrscheinlich braucht auch niemand ein Tablet, weil du ja auch keines brauchst?!

Beleidigend brauchst du nicht werden. Das ist KiGa, aber wahrscheinlich dein Niveau.

Ein Apple-Fan in freier Wildbahn also ... euch muss man immer mit Samthandschuhen anfassen - also tut mir leid, sei nicht eingeschnappt.

Außerdem hab ich nicht gesagt, dass NIEMAND dieses iDings benötigt ... ich meinte ja nur, dass man es brav kaufen soll - also ganz im Sinne von Apple.

hm

auch ich brauche sie, weil ich apple auf dem Leim gegangen bin, sondern weil ich einen Player mit großem Speicher benötige, um meine CD-Sammlung überall schnell griffbereit dabeizuhaben. Spotify und Konsorten liefern auch nicht alles, was ich gerne höre, sind im Handling dann doch zu umständlich (ich bräuchte 1000 Playlisten), generieren abhängigkeit (nicht bezahlte Rechnung, keine Musik), mögliche Verbindungsprobleme und es gibt kein Smartphone momentan mit 160 GB Speicher für Musik. Nach wie vor gibt es kein praktischeres Gerät als einen mp3-Player, der nur dazu da ist und die ganze Sammlung draufkriegt. Wenngleich ich keines mehr von Apple kaufen würde, gäbe es andere Gute, vielleicht weiß wer Optionen

PS: danke für deinen sachlichen Beitrag - ich fand es interessant, diese Meinung gelesen zu haben. Unter anderem bin ich genau aus solchen Gründen in Foren unterwegs.

Ich höre zwar gerne ab und zu Musik (am Notebook mit Kopfhörer) von Nightwish oder Two Steps from Hell udgl. aber ich besitze nicht so eine große Sammlung, deshalb bin ich auf dem Sektor auch nicht gut ausgerüstet. Hätte ich eine große Sammlung bzw. wäre es ein größeres Hobby von mir, hätte ich vielleicht auch einen kleinen iPod - bzw. würde ich mich genauer über MP3-Player erkundigen. Aus meiner Sicht ist mein 1. Posting korrekt - aber aus der Sicht von größeren Musik-Fans ist es dann doch wieder nicht richtig - da benötigt man dann schon MP3-Player, weil sie praktisch sind.

hm

so ist es und ich bin halt ein großer Musikfreak, der am liebsten immer in Sekundenschnelle Zugriff auf seine 1000 Lieblings-Alben hat

Ja Musik-Freak hätte ich auch gerne geschrieben - aber das fassen dann viele als Beleidigung auf :-)

Ist Apple Fan dein einziges Argument? Ich bin lange nicht so ein Apple Fan wie du Hater. Sorry, aber du legst viel mehr Emotion in das Thema als ich, obwohl ich laut die ein Apple Fan bin. Ich verwende Produkte von Apple, weil sie mir Spaß machen, weil sie funktionieren wie ich will und sie mir gefallen. Nicht mehr und nicht weniger. Ich muss nicht meinen Autos oder Handys oder sonst was prahlen.

Wer prahlt hier mit Autos oder Handys?
Du legst garantiert mehr Emotionen ins Thema als ich, denn ich hab deshalb nicht mehr dazu gesagt, weil ich dich nicht noch weiter rauf auf die Palme bringen möchte.
Ja ich gebe es zu ... mir geht Apple schon total auf die Nerven, da man überall nur noch von Apple hört - es gibt sogar Leute, die picken sich Apple-Logos auf ihre Autos ... dann die dumme Radio-Werbung ... "wir schenken ihnen ein brandneues iPhone 5, das beste Handy aller Zeiten, welches Jeder haben möchte" aja. Sorry, normal interessiert mich Apple gar nicht - aber bei dieser Reizüberflutung ... und dann hier der Artikel über die iPods ... aber ich habe nicht gemeint, dass niemand einen iPod braucht, nur weil ich ihn nicht brauche.

Du schreibst oben aber das niemand ein iPod braucht, weil dein Nokia irgendwas das genauso kann. STIMMT NICHT! Nicht jeder der Apple Produkte kauft, ist ein Freak.
Warum klickst du dann auf den Artikel, wenn Apple dich nicht interessiert und postest auch noch?

Du vermittelst den Eindruck, als müsstest du ständig deinen Schwan* verlängern müssen, nur Apple ist zu teuer. Das ist das was du in den letzten paar Postings vermittelst!

Mich auf die Palme bringen? Tut mir leid, ich wollte dir nur sagen, dass es auch andere Anwendungsfälle gibt, in denen zb ein iPod sehr wohl komfortabel und perfekt ist. Aber dein Horizont ist zu klein um das zu verstehen.

Ganz ehrlich: du bist noch ziemlich jung oder? Zeig mir, WO ich geschrieben hab, dass NIEMAND einen iPod braucht? Ich habe aus MEINER Sicht geschrieben - ich kann nicht aus eurer Sicht schreiben. ICH hab meine MP3 halt am alten Nokia-Handy ... sorry. Aber ich bin jetzt nicht der Musik-Typ, der über 300 Lieder auf der Festplatte hat ... hab derzeit nur ca. 200 MP3s und meine CD-Sammlung von damals halt im Regal stehen.

kauft ruhig eure iPhones, iPads und iPods - braucht man alles

Der Sinn dahinter ist ganz klar. 1. Posting, falls du es auch nicht schaffst zu scrollen.

Es soll Leute geben, die haben mehr als 100 GB Musik und hätten diese gerne bei sich. Da schaust mit einem 5310 oder jedem beliebigen Smartphone dumm aus der Wäsche.

Kauf ruhig weiter deine CD's - braucht man alle ;-)

und dies sagt jetzt aus, dass dies NIEMAND braucht? Sei jetzt nicht so kindisch bitte ;-)

Korrekt - so viel Musik geht auf ein Nokia 5310 nicht drauf ;-) aber da ich nicht so viel Musik habe, reicht es aus MEINER Sicht. Dass dies bei anderen Leuten nicht reicht, ist mir absolut klar.

Nee ich kauf keine CDs mehr ... nur noch selten.

also Macci, sind wir wieder ganz cool und alles ist gut - war ja nicht so böse von mir gemeint ;-)

Ja, alles klar!

Posting 1 bis 25 von 276
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.