ZDF schickt "Rosa Roth" und "Stolberg" in Ruhestand

Sender lässt dem "Landarzt" noch eine Tür offen - "Bergdoktor" ist nicht in Gefahr

Mainz - Abschied von "Rosa Roth" und "Stolberg": Das ZDF setzt noch mehr Serien ab und streicht jetzt auch Krimis. Iris Berben (62) hört auf eigenen Wunsch nach mehr als 20 Jahren als Fernsehkommissarin "Rosa Roth" auf - wann die letzte Folge läuft, ist offen. Im nächsten Jahr verschwindet zudem die seit 2006 laufende Krimiserie "Stolberg", weil der Mainzer Sender sein Programm umbaut. Beide Sendungen sind beim älteren Publikum beliebt. Erst in der vergangenen Woche war das Aus für "Der Landarzt" und "Forsthaus Falkenau" bekanntgeworden. Der Sender wirbt um Verständnis.

Da ZDF lässt auch eine kleine Hintertür offen, dass der "Landarzt" vielleicht noch verschont werden könnte. "Das wird sicherlich nochmal diskutiert werden", sagte Intendant Thomas Bellut in Mainz. "Das heißt nicht, dass es auf ewig so eine Farbe wie "Der Landarzt" nicht mehr gibt. Das muss man dann mal sehen." Für beide Serien sei noch je eine komplette Staffel in Arbeit. Es sei also noch Zeit, über die Sendungen in Ruhe nachzudenken. Es könne sein, dass die neue Staffel des "Landarztes" sehr erfolgreich sei bei jüngeren Zuschauern, so der Intendant. Bellut betonte aber: "Wenn nach 20 Jahren eine Serie aufgegeben wird, dann ist das für mich was völlig Normales." Der erfolgreiche "Bergdoktor" soll auf jeden Fall fortgesetzt werden.

Platz für neue Formate

"Das ZDF hat schon immer von Zeit zu Zeit laufende Serien durch neue ersetzt", sagt Programmdirektor Norbert Himmler. "An die Stelle der auslaufenden Serien setzen wir neue, spannend erzählte, zeitgemäße und anregende Formate." Norbert Himmler folgte im Frühjahr Bellut, der Intendant wurde. Beide wollen neue Generationen gewinnen.

Iris Berben sagt über das Ende ihrer "Rosa Roth" laut ZDF: "An der Spitze des Erfolges sollte man aussteigen. Wir haben Rosa enorm lange am Leben erhalten." Das habe auch etwas mit dem Respekt vor der Rolle zu tun. Der "Bild"-Zeitung sagte sie: "Es ist schon schwer, mit "Rosa Roth" aufzuhören (...), aber ich möchte mich neuen Herausforderungen stellen." Etwas Lustiges, habe ihr Sohn Oliver vorgeschlagen.

Mit "Stolberg" soll nach sechs Jahren Schluss sein. Das ZDF bestätigte einen Bericht der "Rheinischen Post". Die drei letzten Folgen mit Rudolf Kowalski als Kommissar Martin Stolberg sollen 2013 laufen. Ein ZDF-Sprecher erklärte: "Wir trennen uns nur ungern von Kommissar Stolberg. Zugleich möchten wir unserem Publikum (...) auch immer wieder neue Programme bieten - und das können wir nur, indem wir manchmal auch Liebgewordenes aufgeben." (APA, 12.10.2012)

Share if you care