"Mini": Samsung schrumpft das Galaxy S III

12. Oktober 2012, 08:56
  • Das Galaxy S III Mini verwendet ein zum großen Bruder sehr ähnliches Design...
    vergrößern 800x533
    foto: samsung

    Das Galaxy S III Mini verwendet ein zum großen Bruder sehr ähnliches Design...

  • ...bei den Spezifikationen gibt es allerdings deutlich Unterschiede.
    vergrößern 500x833
    foto: samsung

    ...bei den Spezifikationen gibt es allerdings deutlich Unterschiede.

Mit 4-Zoll-Super-AMOLED-Display - Ab Mitte November um 399 Euro in Österreich erhältlich

Waren vor nicht all zu langer Zeit noch praktisch alle Smartphones in der Größe zwischen 3,5 und 3,7 Zoll angesiedelt, zeigt nun ein aktueller Produktlaunch, wie sehr sich der Mainstream in dieser Hinsicht mittlerweile gewandelt hat. Mit dem Galaxy S III Mini hat Samsung seinem derzeit meist verkauften Smartphone ein etwas kleineres Pendant zur Seite gestellt.

Display

Den zentralen Unterschied zum bisherigen Galaxy S III macht der 4,0-Zoll große SuperAMOLED-Bildschirm aus. Dieser ist nicht nur kleiner als beim großen Bruder (4,8 Zoll) sondern muss sich mit 480x800 Pixel (720x1280 Pixel) auch mit einer reduzierten Auflösung zufrieden geben.

Spezifikationen

Aber auch sonst unterscheidet sich das "Mini" recht deutlich von seinem größeren Bruder, wie ein Blick auf die Spezifikationen offenbart: Im Zentrum arbeitet eine Dual-Core mit 1 GHZ CPU (Galaxy S III: Quadcore 1,4 GHz), die von einem GByte Hauptspeicher unterstützt wird. An lokalem Speicherplatz gibt es je nach Ausführung 8 bzw. 16 GByte, dieser kann allerdings über eine MikroSD-Karte erweitert werden.

Vermischtes

Die Kamera wird mit einer Auflösung von 5 Megapixel gelistet, der Akku bietet 1.500 mAh, womit er deutlich schwächer ist als der des Galaxy S III (2100 mAH) das mit dem größeren Display allerdings auch einen höheren Stromverbrauch haben sollte. In Summe ist die Hardwareausstattung also eher im Mittelklassebereich anzusiedeln.

Software

Als Software kommt Android 4.1.1 "Jelly Bean" zum Einsatz, das wie gewohnt mit Samsungs eigenen Anpassungen versehen wurde. Dazu gehören neben der Touchwiz-Umgebung auch die Spracheingabe S-Voice oder eine eigene Gestensteuerung.

Verfügbarkeit

Das Galaxy S III Mini ist ab Mitte November in österreichischen Fachhandel erhältlich sein. Als Listenpreis gibt man 399 Euro an, farblich stehen Ausführungen in "Basaltblau" und "Marmorweiß" zur Wahl. (apo, derStandard.at, 12.10.12)

Link

Samsung

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 121
1 2 3
Sieht irgendwie aus ...

wie die Rückwand meines Kühlschranks.

Wem dieses nicht zusagt:

http://www.computerbase.de/news/2012... fgetaucht/

Wird demnächst wohl um die 400€ zu haben sein.

Ich versteh nicht, wieso kein einziger Hersteller ein High End Smartphone mit 3.7 - 4 Zoll Bildschirmdiagonale auf den Markt bringt.
Früher (S1, Desire etc) hat es doch auch funktioniert, top Hardware in diesem Formfaktor unterzubringen!

ONE S, xperia P, razr i ... und bald xperia V

Gibts doch

iPhone 5, nur halt die Androiden schaffen das nicht ein kleineres Gerät mit Hi End Specs zu bringen. Schade eigentlich

ja, ich wollte eigentlich Android Device schreiben. Nachdem es kein Hersteller geschafft hat ein passables Gerät auf den Markt zu bringen, wechsle ich zum iphone 5

Was soll dieses Downgrading bringen?

Die Reduktion des Displays auf 4" kann ich ja noch nachvollziehen, die restlichen Downgrading-Specs (Auflösung, CPU, Akku, Kamera) empfinde ich als schlechten Werbegag; wenn ich 80 Euro drauflege habe ich das "Original-S3". Was soll das?

Wer kauft das schon im langsamen Österreich lach mich tot im fach Handel das gibts hier gar nicht weil ÖSIs am Mond leben (?o?)??(?_?)?

gerade vom Fortgehen nachhause gekommen? :)

sicher nach hause in die geschlossene.

Dieses 4 Zoll SIII mit den gleichen Spezifikationen wie das "normale" SIII und ihr hättet einen Kunden mehr gehabt!! Hätte auch den gleichen Preis wie für das normale SIII gezahlt....

Warum so eine Schmalspurvariante?!

Auf gut Deutsch:

Weils z'deppad san dafir.

Interessante Statistik: nach nur 18 Tagen übertrifft das iPhone 5 bereits das Galaxy Ass 3 beim weltweiten Web-Traffic. Liegt das vielleicht daran, dass viele Galaxys wegen des Android-bugs offline sind?

...Der Android Bug?

p/l-mäßig..

..fuehrt momentan nahezu kein weg vorbei am galaxy nexus. Offene google android version,jellybean ohne probs zum updaten und schoen entschlackt ohne dem ganzen firlefanz.somit auch ordentlich schnell,gutes display und trotzdem passable akkulaufzeit um 1 bis 1.5 tage..

Warum kein Stift???

weil

wir schon im jahr 2012 sind...

Stift?

Was wollen Sie mit einem Stift auf einem 4" Display?

Samsung baut mit Sicherheit gute Handys.
Aber was mich etwas annervt ist, dass eine Produktvariation od. auch Produkinnovation, nach der anderen, auf den Markt geworfen wird.
Wie soll ein Konsument da noch den Überblick behalten?
Dafür werden Handys dann auch sehr schnell von Samsung fallen gelassen. (Beispiel mein SGS 1)

Gibt im Internet ne tolle Anleitung wie man ein neueres Android auf sein SGS1 bekommt. Danach geht es sogar schneller wie frisch nach dem Kauf.

Voller Bauchladen wie Nokia.

Man bietet für jeden etwas, Masse statt Klasse.

Bin enttäuscht :(
Es hätte vielleicht der Nachfolger von meinem SGS1 werden können, aber so nicht. HDPI Auflösung hat mein 2 Jahre altes Handy auch. Mindestens qHD hätte es schon sein dürfen. Ein Dual statt einem Quadcore wäre in Ordnung gewesen, aber nur, wenn es ein besserer (z. B. Snapdragon S4 oder S3, weiß nicht mehr welcher im One S ist) gewesen wäre. Außerdem denke ich nicht, dass sich das Handy gut verkaufen wird, weshalb die Unterstützung von Devs mangelhaft sein wird.

sie sollten auf das galaxy s 2 oder galaxy nexus wechseln

galaxy 2 wenn sie nicht auf touchwiz mit all seinen vor und nachteilen nicht verzichten können

galaxy nexus wenn sie wert legen auf zügige software updates beide geräte sind zurzeit unter 400 euro zu haben und hartware seitig stärker als dieses gerät

HDPI? Sie meinen WVGA.

perfekt

genau was ich suche

Posting 1 bis 25 von 121
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.