Mitarbeiter der US-Botschaft im Jemen getötet

11. Oktober 2012, 17:00
11 Postings

Maskierter erschoss Mitarbeiter auf dem Weg zur Arbeit

Sanaa - Im Jemen haben Unbekannte einen einheimischen Mitarbeiter der US-Botschaft in Sanaa ermordet. Lokale Medien berichteten, der Mann sei am Donnerstag auf dem Weg zur Arbeit in seinem Auto erschossen worden. Sein Mörder habe auf einem Motorrad entkommen können. Das Opfer habe über Jahre als Übersetzer und als Berater in Sicherheitsfragen für die USA gearbeitet. Zu dem Attentat bekannte sich zunächst niemand.

Am 13. September hatten Demonstranten während einer Protestaktion gegen das Mohammed-Schmähvideo die US-Botschaft in Sanaa attackiert. Das Terrornetzwerk Al-Kaida hat in dem südarabischen Land eine stark Präsenz. (APA, 11.10.2012)

Share if you care.