Samsung Galaxy S3: LTE-Version bald in Österreich

  • Die LTE-Version in Schwarz kommt am 17. Oktober. Das Braune Samsung Galaxy SIII folgt demnächst.
    vergrößern 800x700
    foto: a1

    Die LTE-Version in Schwarz kommt am 17. Oktober. Das Braune Samsung Galaxy SIII folgt demnächst.

A1 bietet die LTE-Variante des Android-Smartphones exklusiv in Österreich an

Samsungs Galaxy SIII gehört definitiv zu den beliebtesten Smartphones, die es momentan am Markt gibt. Trotz des nicht ausgereiften LTE-Netzes in Österreich bietet A1 jetzt als einziger Mobilfunker die LTE-Variante des Android-Handys von Samsung ab 17. Oktober an.

Bis zu 100 Mbit/s

Das Galaxy SIII wird es dabei nicht in der gewohnten weißen Farbe geben, sondern in Schwarz. A1 verspricht LTE-Kunden eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s. Das Smartphone wird - je nach Tarif - ab null Euro zu haben sein.

Ballungszentren

A1 hat seit 2010 die Landeshauptstädte und Ballungsräume mit dem Kommunikationsstandard LTE ausgestattet. Diese ist um einiges schneller, der Ausbau geht in Österreich allerdings allgemein sehr langsam voran. In Wien sollen bereits 80 Prozent der Einwohner das LTE-Netz von A1 nutzen können.

Bald auch in Braun

Das "klassische" Galaxy SIII wird es laut A1 bald auch in Bernsteinbraun geben. Eine 32 Gigabyte-Version in Blau wird dann auch angeboten werden. (red, derStandard.at, 11.10.2012)

Links:

Samsung

A1

Share if you care
9 Postings
Viel Spaß!

In DE gibt es LTE-Tarife um ca. 100 Euro pro Monat.

Kann dieses Trum wenigstens Two-way call recording?

Wie viele Sekunden kann man mit voller Leistung (100 Mbit) laden/Videos schauen, bis gedrosselt wird? Bei vielen Tarifen wird ab 2 GB Datenverkehr auf 256 oder gar 64 kbit/Sek. gedrosselt, da wäre man bei 100 Mbit/Sek. bereits nach knapp 3 Minuten!

naja

über wirklich flottes internet am handy würd ich mich trotzdem freuen.

viel lieber wär's mir aber, wenns überall funktionieren würd^^

abgesehen davon: der ausbau von LTE bringt indirekt (wenn der wettbewerb funktioniert) auch mehr bandbreite. das ist ein neues netz mit neuen frequenzen, das geht nicht zu lasten anderer technologien.

na bumm ...

... bei so einem 100Mbit Video würd ich nicht mehr mitkommen .. is mir dann alles doch zu schnell

Wie viele Sekunden kann man mit voller Leistung (100 Mbit) laden/Videos schauen, bis gedrosselt wird?

Was macht es jetzt für einen Unterschied ob du jetzt das Limit in 3 oder 30 Minuten erreichst?

naja

1. bei wie viele 100MBit-Leitungen, die sie kennen, aden sie auch mit 100MBit/s runter?
2. nur weil der speed da ist, heisst das nicht, dass man ständig auf vollem speed content bezieht. es geht eher darum, dass kleinerer content schneller da ist. also ein 10MB video ist mit LTE kein ding mehr, wo es mit 3G... ja ok, auch kein drama war, aber zumidnest eher geladen hat. webseiten auf denen viel los ist, werden sofort geladen ... ach was erzähl ich, es ist eben wie der unterschied zwischen einer alten und einer neuen internet leitung.

mit der bandbreite steigt auch der verbrauch.

zu 33k zeiten gabs halt nur HTML pages
zu 56k Zeiten dann HTML mit Fotos
5 Stunden um 3MB Moorhuhn zu laden...
Dual-ISDN ließ man den PC schon tagelang laufen um ein video zu laden.
756kBit Downstream ADSL ruckelt man sich dann durch die flash seiten
2Mbit Kazaa
8Mbit Kino.to streamen
100Mbit am handy will ich dann schon das ADSL zuhause ablösen und das handy als Router WAN UpLink verwenden
und mobil meine ganze OwnCloud aktualisieren und streamen

"OwnCloud" - das musste ich glatt googeln

http://de.wikipedia.org/wiki/OwnCloud
Genau was ich brauch!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.