Microsoft bestätigt und dementiert Office für Android und iOS

Nach Presseaussendung revidiert das Unternehmen die Aussagen von Product Manager Bobek

Am Mittwochabend war in den Tech-Medien große Aufregung um eine Presseaussendung des tschechischen Microsoft-Ablegers. Dort hieß es, dass eine Office-Version für iOS und Android Anfang nächsten Jahres kommen wird. Microsoft hat die Presseaussendung revidiert, sagt allerdings, dass Office Mobile auch für Windows Phones, Android und iOS Smartphones funktonieren wird. 

Dementi

Zusätzliche Informationen über einen Launch für die mobilen Plattformen wollte man nicht preisgeben. Microsoft hat bislang eine Vielzahl anderer Apps für iOS und Android präsentiert, wie beispielsweise OneNote. Man habe einstweilen nicht vor, Launch-Ankündigungen zu machen.

Im Dezember verfügbar

Die Informationen stammen unter anderem von The Verge, die Petr Bobek, Microsofts Product Manager zitieren. Dieser behauptete, dass das tschechische Microsoft-Team einen Office-Launch für Anfang 2013 für iOS und Android bestätigen kann. In dem Statement heißt es weiter, dass Office 2013 für Unternehmen im Dezember verfügbar sein wird. Endkunden müssen sich bis Februar 2013 gedulden. Der Mutterkonzern wies auf Anfrage von The Verge die Behauptungen von Bobak zurück. (red, derStandard.at, 11.10.2012)

Share if you care