Microsoft bestätigt und dementiert Office für Android und iOS

Nach Presseaussendung revidiert das Unternehmen die Aussagen von Product Manager Bobek

Am Mittwochabend war in den Tech-Medien große Aufregung um eine Presseaussendung des tschechischen Microsoft-Ablegers. Dort hieß es, dass eine Office-Version für iOS und Android Anfang nächsten Jahres kommen wird. Microsoft hat die Presseaussendung revidiert, sagt allerdings, dass Office Mobile auch für Windows Phones, Android und iOS Smartphones funktonieren wird. 

Dementi

Zusätzliche Informationen über einen Launch für die mobilen Plattformen wollte man nicht preisgeben. Microsoft hat bislang eine Vielzahl anderer Apps für iOS und Android präsentiert, wie beispielsweise OneNote. Man habe einstweilen nicht vor, Launch-Ankündigungen zu machen.

Im Dezember verfügbar

Die Informationen stammen unter anderem von The Verge, die Petr Bobek, Microsofts Product Manager zitieren. Dieser behauptete, dass das tschechische Microsoft-Team einen Office-Launch für Anfang 2013 für iOS und Android bestätigen kann. In dem Statement heißt es weiter, dass Office 2013 für Unternehmen im Dezember verfügbar sein wird. Endkunden müssen sich bis Februar 2013 gedulden. Der Mutterkonzern wies auf Anfrage von The Verge die Behauptungen von Bobak zurück. (red, derStandard.at, 11.10.2012)

Share if you care
8 Postings
Braucht eh keiner!

gibt besseres!

einmal davon abgesehen das fandroids so wie man sie jeden tag im bus sieht mit einem office sowieso nichts anfangen...

... weil sie eh keinen geraden satz schreiben können da jedes zweite wort "oida" wäre oder ein mac user sich sicher eine hippe alternative antut, ist es für den durchschnittsanwender doch sehr brauchbar ;)

und bei allen druckereien mit denen ich beruflich zu tun habe läuft lustigerweise ein ms office. offenbar kann man damit doch recht gut arbeiten.

und was noch auffällt: es werden immer weniger macs bei druckereien und grafikern eingesetzt.
weil die kosten dafür einfach zu hoch sind. da bekommt man fürs gleiche geld stärkere pc workstations. und die adobe schiene läuft auch problemlos auf windows ;)

"gibt besseres" wenns doch nicht mal gelauncht ist? Dummer Microsoft Basher.

Du bist hier der Vollpfosten der nix anderes kennt und nutzen will als ...

Microsoft Office ... mach dich mal schlau in deiner Winzig kleinen Welt! Es gibt für Android und iOS zig Office Anwendungen, welche auch mit MS Office kompatibel sind! Da brauch ICH kein extriges Office App ...

Manche Leut stehen wirklich auf der Leitung ... wie kann man das Posting falsch verstehen?

wie man dein posting falsch verstehen kann?

ganz einfach: man beherrscht die deutsche sprache und die grundregeln der logik. dein posting ist genauso wie "mein furz riecht besser als der eines einhorns".
die aussage ist schwachsinn, weil man eine sache X nicht mit einer sache Y vergleichen kann, wenn es eine der beiden (noch) gar nicht gibt.

A so ein Vollschmarrn ...

dann sind somit sämtliche Geräte und Softwarevergleiche völlig nutz. und sinnlos weil man kann ja das eine mit dem anderen nicht vergleichen!

oh mann bist du schwer von begriff: da werden aber sachen verglichen, die es schon gibt. wie zb iphone 5 und sgs 3. aber man kann zB nicht das iphone 5 mit dem sgs 4 vergleichen, weil es das noch nicht gibt. zu behaupten, dass iphone5 wäre besser als das sgs4 ist logisch einfach unsinnig.
und du hast behauptet, dass es bessere offices gibt als eines von microsoft, das es noch gar nicht gibt.
jetzt kapiert?

dass das iphone 5 besser als das sgs4 ist, das ist mehr als offensichtlich, daher schlechter vergleich.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.