USA gehen strikt gegen China-Solarimporte vor

Die USA gehen Medienberichten zufolge endgültig mit Strafzöllen von bis zu 250 Prozent gegen Preisdumping bei Solarimporten aus China vor

Washington/Peking - Die USA gehen Medienberichten zufolge endgültig mit Strafzöllen von bis zu 250 Prozent gegen Preisdumping bei Solarimporten aus China vor. Wie die Finanzagentur Bloomberg am Mittwoch (Ortszeit) berichtete, will das Handelsministerium in Kürze einen entsprechenden Beschluss vom Mai bestätigen. Es gehe um Strafzölle zwischen 18 und 250 Prozent, berichtete die Agentur unter Berufung auf nicht namentlich genannte Quellen.

Das Ministerium hatte die Maßnahme im Kampf gegen chinesische Billigimporte im Solarsektor bereits im Frühjahr bereits auf vorläufiger Basis beschlossen, sich eine endgültige Entscheidung aber bis Anfang Oktober vorbehalten. Auch deutsche Solarhersteller leiden unter Billigeinfuhren aus China. (APA, 11.10.2012)

Share if you care