Merkel als Nazi

Einserkastl |

Es ist ärgerlich, dass die Deuschen als Nazis dargestellt werden

Ein wirklich ärgerlicher Aspekt der Griechenland-Krise ist die Tatsache, dass so viele griechische Demonstranten, Zeitungen und Politiker die Deutschen und Angela Merkel als Nazis darstellen. Man weiß nicht genau, wie tief dieses Sentiment wirklich in der Bevölkerung verankert ist. Sehr wahrscheinlich, dass die Plakate mit Merkel und Hakenkeuz und die lächerliche Maskerade von ein paar Demonstranten als Wehrmachtsoffiziere auf dem Mist von ein paar linken Ultras gewachsen ist, die es etwa in den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes in Griechenland reichlich gibt.

Die deutsche Besatzung im Zweiten Weltkrieg war äußerst brutal. Die SS - und ganz gewöhnliche Wehrmachtseinheiten! - haben schreckliche Massaker in griechischen Dörfern angerichtet. Einheiten mit hohem Österreicher-Anteil wie die 1. Gebirgsdivision ("Edelweiß") haben furchtbare Verbrechen verübt. Aber die Merkel-mit-Hitler-Schnurrbart-Idiotie ist eine Verhöhnung dieser Opfer - und nicht mit der echten Not der Bevölkerung zu rechtfertigen.

Griechenland hätte ohne EU-Gelder, die zu einem beträchtlichen Anteil deutsche Gelder sind, noch viel größere Not. Und die, die am lautesten toben - Ultralinke aus dem üppigen Staatssektor -, haben bisher am ehesten auf Kosten des schmalen produktiven Sektors und von ausländischen Krediten gelebt. Merkel als Nazi darzustellen ist ihre letzte, übelste Waffe.

Share if you care