Mayr-Achleitner zieht Lisicki ab

  • Überraschend in Runde zwei: Patricia Mayr-Achleitner.
    vergrößern 500x337
    foto: apa/dapd/brandstätter

    Überraschend in Runde zwei: Patricia Mayr-Achleitner.

Österreicherin schlägt die als Nummer acht gesetzte Deutsche in zwei glatten Sätzen

Linz - Patricia Mayr-Achleitner hat am Mittwoch überraschend die erste Runde beim 220.000-Dollar-Turnier in Linz überstanden. Die 25-jährige Tirolerin, die nur dank einer Wildcard im Bewerb steht, fertigte die als Nummer 8 gesetzte Weltranglisten-25. Sabine Lisicki aus Deutschland nach nur 64 Minuten mit 6:1,6:3 ab. Die aktuelle Nummer 159 der Welt trifft nun am Donnerstag im Kampf um einen Platz im Viertelfinale auf die Kroatin Petra Martic.

"Ich weiß, dass ich es drauf habe. Es war schon in Wimbledon (vor drei Jahren 2:6,4:6, Anm.) eine knappe Sache, daher war der Respekt nicht so groß. Und vor heimischen Publikum spiele ich einfach wahnsinnig gern", freute sich Mayr-Achleitner. "Ich habe stark angefangen, und ihr gleich ein Break genommen. Dann bin ich immer stärker geworden."

Für ihre weitere Karriere war der Sieg für die zuletzt von Schulterproblemen immer wieder geplagte Tirolerin, die am 8. November 26 wird, vielleicht sogar wegweisend. "Es war für mich sehr wichtig, weil ich jetzt Monate nicht richtig trainieren habe können. Ich bin richtig stolz auf mich heute, und freue mich auf die nächste Partie." (APA; 10.10.2012)

Share if you care