Dörfler ruft Kärntner zum Miteinander auf

10. Oktober 2012, 17:20

Nachdem Landesrat Dobernig den Slowenen absprach, "richtige Kärntner" zu sein, sagt der Landeshauptmann: "Alle Kärntner sind Bürger dieses Landes"

Klagenfurt - "Alle Kärntner sind Bürger dieses Landes." Mit diesen Worten rief Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK) anlässlich der 92. Wiederkehr der Kärntner Volksabstimmung im Landhaushof zum Miteinander auf. Wenige Tage zuvor hatte sein Parteifreund, Finanzlandesrat Harald Dobernig, die slowenische Volksgruppe als keine "richtigen Kärntner" diffamiert und damit heftige Empörung ausgelöst.

Dobernig, der die Ortstafellösung als "Einstiegsdroge" bezeichnet hatte, erhielt dafür auch von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache einen Rüffel. Die Volksgruppe blieb fast geschlossen der Landesfeier fern. Lediglich Bernard Sadovnig von der Slowenen-Gemeinschaft nahm teil. Keiner der Redner fand ein slowenisches Wort. Dieses blieb einer 14-jährigen Schülerin vorbehalten. (stein, DER STANDARD, 11.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 56
1 2

Hat den keiner von den Kärntner Slowenen den Mut diesen Landesrat wegen Volksverhetzung anzuzeigen?

weiß dörfler was "miteinander" bedeutet?

... schön, aber was bedeutet blaues "miteinander", wenn die im landtag seit dem x-ten mal davongehn - nur was meint dörfler mit seinem "miteinander-sager", nur weiß er, was er den leuten so sagt ....

miteinander

?können scheuch Brüder und dobernig auch mit anderen miteinander?
und sie dadurch mit
anderen miteinander?
oder sind sie auch schon durcheinander?

miteinander

ein schöner imperativ.

lebens den!?

Die richtigen von irgendwas/irgendwo waren immer schon die falschen.

Ist denn Dobernig ein echter Kärntner?

Und wie definiert er das? (jetzt wird's interessant).

Egal was, eins steht fest: seine Vollkoffrigkeit.

Miteinander GEGEN FPK .

Ah, der Entmündigte und sein Akolyt spielen wieder mal "Good Cop - Bad Cop" auf Kosten der Steuerzahler

man muß dem mann zugute halten,

dass er die konsequenzen seiner handlungen, und somit auch seiner aussagen, nicht einzuschätzen weiß;-))

Richtig...

...das sah man ja auch bei der Ortstafellösung

wo bleibt dann das miteinander im landesparlament?

oder ziehen seit monaten alle "miteinander" aus dem parlament aus?

MITEINANDER

endlich dieser ünsäglichen Partei eine Abfuhr erteilen...

und sind auch alle kärntnerinnen alles bürgerinnen von kärnten?

"Alle Kärntner sind Bürger dieses Landes."

damit meint der unsägliche fpk-dörfler vermutlich die echten und die unechten kärnter, oder? entschuldigen soll er sich, und zwar deutlich und unzweideutig!

"Alle Kärntner sind Bürger dieses Landes"

was denn sonst.
das ist bullshitbingo auf einem sehr niederen niveau.

...sie sehen schon die felle davon schwimmen...

Miteinander ist eine gute Idee...

Miteinander die Bagasch verSCHEUCHen...

ach dörfler, halt dei goschn und tritt ab!

und nimm dei korrupte buberlpartie mit! :P

Ehre wem Ehre gebührt

Obwohl es zu spät und zu halbherzig rüberkam.

mit ehre hat das NICHTS zu tun!!!!!

wer ortstafeln versetzt um dem verfassungsrecht nicht dienlich sein zu müssen, dem glaubt man solche aussagen nicht!

er hätte auch

a) nichts sagen können
b) dobernig noch unterstützen können

oder eben c) die aussagen verurteilen können.

nicht so viel hassen bitte!

KEIN HASS - versuchen sie mir bitte nicht eine täterrolle umzuhängen!

zu a und b ist nichts weiter auszuführen.

zu c) fehlen mir die "verurteilenden" Worte.

bez. hassen:
ich "hasse" keinen menschen. ich hinterfrage deren aussagen und den gehalt an glaubwürdigkeit. dies versuche ich öffentlich zu machen.

warum sagt er nicht, das alle in diesem land geborenen kärntner sind.
heimatstolz sollte mit nationalstolz nicht verbunden werden werden, um trennungen zu provuzieren.
egal von welcher seite.

ich erlebe leider genug trennungs-motivation in kärnten von allen seiten. deshalb sollte gerade ein landeshauptmann als beispiel mit seinen taten und worten vorangehen und nicht halbherzige aussagen machen.

na zum glück kann ich nie bürger dieses landes werden, nachdem ich kein kärntner bin.

lieber standard

diese meldung wäre objektiverweise bereits gestern einen tag alt gewesen

Posting 1 bis 25 von 56
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.