FK Teplice will Spieler-Gehälter veröffentlichen

Tschechicher Erstligist will im Fußball für mehr Transparenz und Glaubwürdigkeit sorgen, andere Vereine lehnen ab

Prag - Mit einem ungewöhnlichen Vorstoß hat der Direktor des Fußball-Erstligisten FK Teplice heftige Diskussionen in Tschechien ausgelöst. Frantisek Hrdlicka will die Gehälter der Spieler seines Vereins veröffentlichen und damit für mehr Transparenz und Glaubwürdigkeit sorgen.

"Wir möchten kein Geheimnis mehr aus den Gehältern machen. Das Ziel ist, dass die Leute wissen, wieviel die Spieler bei uns tatsächlich verdienen", sagte Hrdlicka, und stieß damit bei der Konkurrenz in der heimischen Eliteliga auf wenig Verständnis. Bis auf eine Ausnahme lehnen alle anderen Vereine in der Gambrinus Liga ein solches Vorgehen ab. (APA; 10.10.2012)

  • Berechnen Sie Ihr Brutto- oder Netto-Gehalt mit dem Brutto-Netto-Rechner von derStandard.at/Karriere
Share if you care