Lenovo Thinkpad Twist: Convertible mit Windows 8

  • Das ThinkPad Twist kommt Ende Oktober auf den Markt.
    foto: lenovo

    Das ThinkPad Twist kommt Ende Oktober auf den Markt.

Business-Laptop mit drehbarem Touchscreen kommt Ende Oktober auf den Markt

Lenovo hat neben dem IdeaPad Yoga und Lynx einen weiteren Convertible-Laptop angekündigt, der sich zum einem Tablet umfunktionieren lässt. Das Thinkpad Twist soll gleichzeitig mit dem Start von Windows 8 ab dem 26. Oktober auf den Markt kommen und richtet sich vor allem an Business-User.

ISP-Display mit Gorilla Glas

Das 12,5 Zoll große ISP-Display mit 1366 x 768 Pixel und Gorilla Glas kann in geöffnetem Zustand um die eigene Achse gedreht und mit der Rückseite auf die Tastatur geklappt werden. Beim Prozessor hat man die Wahl zwischen einem Intel Core i5 oder Core i7-Prozessor, der von bis zu 8 GB RAM unterstützt wird. Optional kann das Thinkpad-Modell mit 128 GB SSD oder einer Festplatte mit bis zu 500 GB gewählt werden.

Sieben Stunden Akkulaufzeit

Bei der Akkulaufzeit gibt Lenovo bis zu sieben Stunden an. Auf Seite der Anschlüsse sind zwei USB-3.0-Ports, ein Mini-HDMI-Anschluss, ein Mini-Display-Port sowie ein Ethernet-Aschluss zu finden. Auch ein Speicherkartenlesegerät, Blutooth und WLAN sind vorhanden, ein 3G-Moden kann optional gewählt werden.

Mehr Modelle im November

Das Thinkpad Twist wiegt 1,57 kg und startet bei einem Preis von 849 US-Dollar. Im November kommen wie erwöhnt weitere Touchscreen-Computer von Lenovo auf den Markt. (red, derStandard.at, 10.10.2012)

Share if you care
9 Postings

und sie haben immer noch ein zu kleines display...

Ich bin normalerweise nicht der Typ, der auf Rechtschreibfehlern herumreitet, aber 3 Fehler in 4 kurzen Absätzen lieber Standard..

Ich frag mich wann der erste thinkpad-Nostalgiker daherkommt und sudert dass das ja gar kein echtes Thinkpad ist und die Tastatur schlecht ist, und blablabla...

Das ist ja gar kein richtiges Think-Pad

naja, sowas wie die T60/T61 gibt es halt nicht mehr ;)

Ernsthaft: Den Touch-Screen beim Laptop (=Arbeitsgerät) verstehe ich nicht. Auch das drehbare Display ist irgendwie für mich nicht wirklich sinnvoll.

Aber was solls: Es gibt ja noch zig andere Geräte, davon auch etliche Think Pads, die mehr meinem Wunsch entsprechen (bis 14 Zoll, fast unkaputtbar, viele Jahre ein braver Diener).

lg
Dimple

na komm es hat runde ecken, das kann kein thinkpad sein

verwechselt man ja schon fast mit iZeug

An den Praktikaten der diesen Artikel abgetippt hat:

"Im November kommen wie erwöhnt weitere Touchscreen-Computer von Lenovo auf den Markt."

Wtf ist "erwöhnt"

mein Tipp: vl den Artikel vorher durchlesen!

gewohnt, verföhnt, ...

ISP-Display mit Gorilla Glas...

Schon wieder ein ISP Display??? Also, Internet-Service-Provider-Display? :D...... Bitte um Korrektur auf IPS...

Guter Hinweis. Ich füg auch noch was ein: die "3G-Moden" sind nicht der Herbst-Fashion-Trend.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.