Rangnick: Falsche Ernährung führte zu Burnout

10. Oktober 2012, 13:25
145 Postings

"Aufgrund der Anforderungen ist es für viele Trainer und Manager in der Bundesliga nicht einfach, auf die Gesundheit zu achten"

München - Der deutsche Sportdirektor von Österreichs Fußballmeister Salzburg Ralf Rangnick hat seine inzwischen überwundene Burnout-Erkrankung in erster Linie auf seine falsche Ernährung zurückgeführt. "Ich behaupte, dass ich in den letzten zehn Jahren zu 80 Prozent ungesund gegessen habe", sagte Rangnick der Zeitschrift "Bunte". Das sei die Hauptursache für seine körperliche Erschöpfung gewesen, wegen der er vor einem Jahr auch seinen Job als Trainer bei Schalke 04 aufgeben musste.

"Aufgrund der Anforderungen unserer Branche ist es für viele Trainer und Manager in der Bundesliga nicht einfach, auf die Gesundheit zu achten", erklärte der 54-Jährige. Rangnicks Erfolgsrezept gegen Burnout: Er verzichtet jetzt bei der Ernährung weitgehend auf Kohlenhydrate und setzt auf die chinesische Meditationsform Qigong. (APA, 10.10.2012)

  • Iss was Gscheit's!
    foto: epa/victoria bonn-meuser

    Iss was Gscheit's!

Share if you care.