Beyonce springt von Clint Eastwoods "A Star is Born" ab

Weibliche Version der "Expendables" mit Gina Carano geplant - Britische Drehbuchautorin für Erotik-Thriller "Fifty Shades of Grey"

Los Angeles - Hollywood-Star Clint Eastwood (82) muss sich eine neue Hauptdarstellerin für sein geplantes Film-Musical "A Star is Born" suchen. Wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtete, ist die R&B-Sängerin Beyonce (31) von dem Projekt abgesprungen. Ein Grund für ihren Rückzieher wurde nicht genannt.

Beyonce sollte die Rolle spielen, in der 1976 Barbra Streisand an der Seite von Kris Kristofferson glänzte. Die Story: Ein alkoholkranker Star lernt eine junge Frau kennen und kurbelt ihren Erfolg an. Während sie in ungeahnte Höhen aufsteigt, stürzt er ab. Ein früherer Drehstart war wegen Beyonces Schwangerschaft im vorigen Jahr verschoben worden. Regisseur Eastwood muss auch noch die männliche Hauptrolle besetzen.

Weibliche "Expendables"-Version

Weitere Muskelpower für die geplante weibliche Version von "The Expendables": Nach der Kampfsportikone Gina Carano ("Haywire") hat nun auch "Battlestar Galactica"-Star Katee Sackhoff ihre Zusage für den Actionstreifen gegeben. "Variety" zufolge sucht Hollywood-Produzent Adi Shankar noch weitere starke Frauen für das Projekt. Autor Dutch Southern schreibt das Skript über eine Truppe kämpferischer Heldinnen.

Sylvester Stallone hatte seinen Actionfilm "The Expendables" auf eine Truppe schießwütiger Söldner zugeschnitten. Im August räumte die Folge "The Expendables 2" mit Stars wie Arnold Schwarzenegger, Jean-Claude van Damme, Bruce Willis und Stallone an den Kinokassen ab.

Sackhoff ist vor allem durch ihre Rolle als Captain Kara 'Starbuck' Thrace aus der Sci-Fi-Serie "Battlestar Galactica" bekannt. Sie spielte auch in der achten Staffel der Echtzeit-Serie "24" mit. Als nächstes kämpft sie an der Seite von Vin Diesel in der "Chronicles of Riddick"- Fortsetzung.

Erotik-Thriller "Fifty Shades of Grey"

Kelly Marcel, die sich die TV-Serie "Terra Nova" ausdachte, soll das Skript für den Erotik-Stoff "Fifty Shades of Grey" in Angriff nehmen. "Variety" zufolge haben sich die Studios Universal Pictures und Focus Features für die britische Drehbuchautorin entschieden. Im März hatten sie sich die Drehrechte für den begehrten Stoff gesichert.

Mit ihrer Sex-Story über einen Millionär, der eine Affäre mit einer jungen Studentin hat, ist der bisher unbekannten britischen Autorin E.L. James ein Überraschungserfolg gelungen. Der dreiteilige Erotikroman um Sex-Spiele mit Fesseln und Peitschen ist zum Bestseller geworden. Über die Besetzung der Hauptrollen der Roman-Figuren Christian Grey und Anastasia Steele und einen möglichen Regisseur wurde noch nichts bekannt.

"My Week with Marilyn"-Regisseur will "The Bucaneers" drehen

Im Film "My Week with Marilyn" (2012) verwandelte sich Michelle Williams für den britischen Regisseur Simon Curtis in Hollywoods Sex-Göttin Marilyn Monroe. Nach zig Fernsehproduktionen war dies Simons erster Spielfilm. Nun möchte der Filmemacher den letzten Roman der amerikanischen Autorin Edith Wharton auf die Leinwand bringen, berichtet der "Hollywood Reporter".

Als Wharton 1937 starb, hatte sie "The Buccaneers" noch nicht fertig geschrieben. Erst 1993 wurden der Roman von Marion Mainwaring beendet und wenig später als TV-Serie verfilmt. Die Story dreht sich um fünf junge Amerikanerinnen der High Society, die nach England reisen, um dort einen reichen Ehemann zu finden. Whartons bekanntester Roman, "Zeit der Unschuld", für den sie den Pulitzer Preis erhielt, wurde 1993 von Martin Scorsese verfilmt.

Anne Hathaway in weiterer Comedy-Romanze

Hollywood-Star Anne Hathaway zeigte zuletzt als Catwoman in dem Batman-Streifen "The Dark Knight Rises" ihre Krallen. Nun hat sie für eine Filmkomödie zugesagt, in der sie eine Frau mit geringem Selbstbewusstsein spielen soll. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, hat sie in "The Low Self-Esteem of Lizzie Gillespie" Pech in der Liebe. Doch dann wendet sich das Blatt und plötzlich wird sie von einem Traummann umworben.

Drehbuchautorin Mindy Kaling soll eine Nebenrolle übernehmen. Schauspieler John Malkovich ist als ausführender Produzent mit an Bord. Ein Regisseur wird noch gesucht. Hathaway ("Der Teufel trägt Prada", "Love & Other Drugs - Nebenwirkungen inklusive") ist ab Dezember in der Kinoversion des Musical-Klassikers "Les Miserables" nach Victor Hugo in den US-Kinos zu sehen. Der Kostümstreifen mit Hugh Jackman und Russell Crowe soll im Februar in die Kinos kommen. (APA, 10.10.2012)

 

Share if you care