Windows 8: Vier TV-Spots geleakt

10. Oktober 2012, 11:45
  • Mit vier Spots wirbt Microsoft um Kunden und Interesse.
    foto: microsoft

    Mit vier Spots wirbt Microsoft um Kunden und Interesse.

Einminütige Werbevideos mit verschiedenen Schwerpunkten auf YouTube zu finden

Im Internet sind Videos aufgetaucht, die offenbar zum Start für Windows 8 ihren Weg ins Fernsehen finden dürften. Die vier rund einminütigen Spots legen den Schwerpunkt auf verschiedene Aspekte des neuen Betriebssystems. Windows 8 erscheint am 26. Oktober in insgesamt vier Versionen zu einem Kampfpreis ab 69,95 Euro angeboten.

"Work hard, play hard"

Der erste Spot beschäftigt sich hauptsächlich mit dem neuen Interface. Demonstriert wird der schnelle Wechsel von Programm zu Programm, die Side-by-Side-Ansicht sowie der klassische Desktop. Am Rande zur Geltung kommt auch die Anbindung an SkyDrive.

"Make it yours"

Unter dem Titel "Make it yours" ("Mach es zu deinem") rührt Microsoft die Werbetrommel für die Anpassungen, die Windows 8 erlaubt. Beleuchtet werden die Live Tiles, die Veränderbarkeit des Startbildschirmes oder auch das Picture Password-Feature.

"All about apps"

Um Programme, nunmehr "Apps" genannt, geht es im dritten Kurzfilm. Jedoch befasst sich der Spot weniger mit konkreten Programmen - vom Internet Explorer 10 abgesehen -, sondern richtet den Scheinwerfer auf Features wie das Teilen von Inhalten aus Apps heraus, die übergreifende Suche und natürlich den Windows Store.

"Meet Windows 8"

Das Quartett vervollständigt "Meet Windows 8". Darin wird eine kunterbunte Auswahl an Dingen vorgestellt, die bereits in den anderen Spots zu finden sind, um eine Übersicht zu geben. Alle vier Videos sind mit dem gleichen Gitarrensound unterlegt. Ausgebuddelt hat die Filme die Website Techit.co.il. (red, derStandard.at, 10.10.2012)

Share if you care
18 Postings
dieses video ist aufgrund des urheberrechtsanspruches von microsoft nicht mehr verfügbar

Ich verwende Windows 8 seit ca. einer Woche und bin wirklich begeistert.
Am Anfang war ich skeptisch gegenüber dem Sinn von der Metrooberfläche sowie dem Grundkonzept vom neuen Windows.
Jedoch nach einer kurzen Eingewöhnungsphase musste ich feststellen, dass man wirklich schneller unterwegs ist. Ich verwende den klassischen Desktop sehr selten. Es werden alle Programm über den Metroscreen gestartet. Durch die Kacheln werden mir alle aktuellen Informationen angezeigt, was natürlich ein Vorteil zum klassischen Desktop ist.
Die Bootzeit ist extrem reduziert worden außerdem ist es nach dem booten sofort einsatzbereit keine ewig langen Wartezeiten danach. (War bei Windows 7 zwar auch nicht der Fall aber es ist trotzdem gut ;-).

Alle links sind tot :-(

Naja...

Es sind einige Dinge dabei, die gar nicht mal so schlecht sind.

Das Design ist aber eigen. Zu große Apps (Kacheln), der Schrifttyp ist auch nicht meins und noch ein paar Kleinigkeiten...

Beruflich werde ich wohl eh nicht herum kommen, es eines Tages von unserer IT installiert zu bekommen. Privat ist mir aber MacOS und iOS - wenn man sich die Videos ansieht - aber tausend mal lieber.

Dito.

Ich bezweifle mal stark,

dass das die tatsächlichen TV-Spots sind. Am ehesten sind das Promo-Videos, die man auf der Produktseite und zB. bei Amazon sehen wird.

Fürs Fernsehen ist 1min einfach zu lange - da werden wahrscheinlich noch kürzere Spots mit 20-30 Sekunden kommen. Nur meine Vermutung.

Bist du gscheid, sand die schlecht. Viel mehr Infos habens da nicht mehr hineinquetschen können.

Wie bringt man die ganzen Windows-User dazu ein Microsoft Tablett zu kaufen?

Für mich schaut Win8 wie eine Erziehungsmaßnahme von allen Windows-User auf das Tablett-Interface. Deswegen unterbinden sie auch das booten direkt in das "alte" Interface. Ich sehe da beim besten Willen keinen Mehrwert für Desktop(eher das Gegenteil) und ich habe auch überhaupt kein Bedürfnis für das gleiche Interface beim Tablett und Desktop.

Ganz ehrlich: Wozu muss man überhaupt in den Desktop booten können?

Das erste was man nach dem Starten des PCs macht ist irgendein Programm zu starten - zb. Firefox.
Das geht unter der Metro-Oberfläche mindestens genau so schnell wie im Desktop.

Ich hab seit es die MSDNA Version gibt Windows 8 installiert und muss sagen, dass es für Privatpersonen einige nützliche Neuerungen und Geschwindigkeitsvorteile bringt. Die ganzen angeblichen Nachteile von Metro werden meist nur von Leuten herbeigeredet, die es noch nie ausprobiert haben oder die einfach gerne bashen und Angst vor Neuerungen haben.
Es gibt sicher auch Argumente, die dagegen sprechen. Aber die, die meist angeführt werden sind einfach hirnrissig.

"Wozu muss man überhaupt in den Desktop booten können?"

Die wesentlich wichtigere Frage ist: Wozu die Bevormundung? Win8 kommt mit beiden UIs und das aus gutem Grund, beide haben nämlich ihre Vor- und Nachteile. Wozu kann man dann dem Benützer nicht zutrauen eine davon zu bevorzugen? Vor dem RC konnte man nämlich leicht in das alte UI booten. Warum wurde diese Möglichkeit dann unterbunden?

Ich gebe zu, dass man die Möglichkeit eigentlich selbst anbieten sollte. Allerdings gibt es jetzt auch schon wieder dutzende Tools, die dazu verhelfen direkt in den Desktop zu booten.

Wie aber schon gesagt: Ich verstehe die Menschen nicht wirklich, die sich aufregen, dass sie Firefox jetzt nicht mehr über die Verknüpfung am Desktop sondern über den Eintrag in Metro starten. Es macht keinen Unterschied.

klar ist das möglich und einige (wenige) werden auch davon gebrauch machen. für die meisten wird es aber so ablaufen, dass sie die neue oberfläche einfach schlucken werden.. und wenn sie dann im mediamarkt die microsoft tabletts und smartphones sehen, werden sie die oberfläche wiedererkennen. es ist ja auch nichts besonders schlimmes dran, aber die ganze diskussion, warum microsoft diese neue oberfläche für desktops eingeführt hat, erübrigt sich so meiner meinung nach. sie haben ja eine 90% maketshare am desktop und auf tabletts und smartphones 1-2%. es ist eine ganz einfache rechnung

Die finale Version 30-Tage Testversion ist schon längst draussen

Windows 8 Final ist furchtbar. Windows 8 telefoniert oft nach Hause. Man kann nur 1 App auf einem 20 Zoll Bildschirm darstellen. Wahnsinn! Der Desktop ist komplett zerstümmelt worden.

Hier wurde ein Smartphonebetriebssystem auf einem klassischen PC geklatscht.

Windows 8 wird definitiv ein Flop.

Fazit: WIN8 ist nicht für DAU's geeignet - genauso wie alle anderen.

Unglaublich, soviel Unwahrheiten in einem Posting. Systemanalytiker wieder in seinem Element?

der is ja krank

-) Windows 8 telefoniert nicht öfter nach Hause als Windows 7.

-) Desktop ist komplett gleich geblieben, nur dass es keinen Start-Knopf gibt.

-) Man kann mehrere Apps darstellen (einfach nach links oder rechts ziehen und andocken.

Ob es ein Flop wird, trau' ich mir nicht zu sagen.

LG

Gut gemacht - sieht super aus!

Der Start-Screen mit den LiveTiles gefällt mir extrem gut - sieht wie bei WP und Xbox360 aus. Wenn man jetzt nicht so gut mit der Zeit gehen kann, könnte man damit echt Probleme haben - das sehe ich ein.

Microsoft sollte Windows 8 für altmodische PC-User oder für Power-User indiviudeller einstellbar machen. Wobei ich aber sagen muss, dass ich Win8 nur von der Beta kenne und dort hatte ich keine Probleme - es war eigentlich wie Win7.

Bin schon gespannt, wann ich die finale Version von Win8 haben/testen werde ;-)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.