Essen auf Facebook posten

  • Was mir Benedikt aber nie zeigen würde, das ist sein Abendessen.
    foto: alexandra h. / pixelio.de

    Was mir Benedikt aber nie zeigen würde, das ist sein Abendessen.

Wenn es zur Sache geht, ist wie beim Sex auch beim Essen Schluss mit lustig oder grundsätzlich gefällt mir alles, was meine neu gewonnenen Freunde so treiben

Pro: Sex in Dosen
Von Christian Schachinger

Andi & Alex, unsere lustigen Fernsehköche aus der ORF-Sitcom "Frisch gekocht" haben die besten Facebook-Fotos. Sie werfen sich gegenseitig Fische oder Palatschinken zu, herzen am Herd Studiogästinnen - und sie zeigen der Welt, dass das pralle Leben glucksend und glückselig aus Topf und Pfanne wiehert.

Leider haben Andi & Alex ein Problem. Seit Ende 2009 haben sie nur 827 Freunde gefunden, von denen wiederum nur zwei auch zu meinen zählen. Das mag damit zu tun haben, dass "frisch kochen" nicht wirklich mit der aktuellen Rolle des Duos als Werbebotschafter eines Dosenfutter- und Formfleischherstellers harmoniert. Wenn es zur Sache geht, ist wie beim Sex auch beim Essen Schluss mit lustig.

Dennoch halte ich die Idee, sein Essen mit anderen zu teilen, für gut. Da alles, was mit Sex zu tun hat, auf Facebook verboten ist, ist Food-Fotografie ein gutes emotionales Entlastungsgerinne. Dieses erspart mir lustige Statusmeldungen von würdelosen nackten Männern neulich nachts beim Deppen-Flashmob.

Kontra: Kein jüngstes Gericht
Von Ronald Pohl

Facebook ist eine herrliche Einrichtung. Man sammelt ohne Unterlass Freunde. Der Autor dieser Zeilen hat inzwischen mehr Freunde als eine Dorfgemeinde Einwohner. Pocht eine Person an meine Facebook-Pforte, wird ihr aufgetan. Wer wäre ich denn, die Anknüpfung des Freundschaftsbandes zurückzuweisen? Man hat inzwischen sogar Freunde, deren Namen man seinen Lebtag nicht gehört hat. Nachhaltiger, das heißt: demokratischer, kann man sein soziales Leben einfach nicht gestalten.

Grundsätzlich gefällt mir alles, was meine neu gewonnenen Freundinnen und Freunde so treiben. Zeigt mir jemand seine Muschi, also seine Perserkatze: "Gefällt mir". Gerne gesehene Facebook-Schaustücke sind: Kanaldeckel; des Faschismus verdächtige Lokalpolitiker; die Verlautbarungen eines meiner besten Facebook-Freunde: Papst Benedikt XVI. Der unterhält sich leider auf Italienisch mit mir. Aber er wird schon recht haben, schließlich ist er unfehlbar ("Gefällt mir"). Was mir Benedikt aber nie zeigen würde, das ist sein Abendessen. Grazie, papa! (Rondo, DER STANDARD, 12.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 46
1 2

Machen das nicht nur Hipster? So mit Instagram?

Spaß beiseite, da find ich hat irgendwie Tumblr einen entscheidenen Vorteil:
Da kannst du dir einen Blog extra für solche Sachen anlegen und wer das mitverfolgt, der freut sich halt und die anderen Leut werden damit nicht vom anderen Blog aus zugespamt, wenns sie nicht so interessiert.
Als Facebookfreund musst du dich halt durch diese Statsumeldungen deiner "Freunde" kämpfen, selbst wenns dich nicht so interessiert.

bitte was ist ein fece.-book ??

die leut posten halt jeden schmarrn (ahaha..)

Sollte man nicht

Cookbook zum Posten von Essen verwenden und
auf Fetzbook nur Fratzen posten ?

Kampf dem Hunger in der Welt

Eine phantastische Idee, Essen auf Facebook zu posten. Die überernährten Industrieländer posten ihren Überfluß auf Facebook und die User in der Driten Welt laden es sich runter.

darf man eigentlich seinen täglichen stuhlgang auch posten oder ist das zu arg?

Facebook entfernt "anstößige" Fotos.

Ein Meme-Bild von einem Hund, der seinem Herrl einen dunkelbraunen Smiley vors Bett äääh gelegt hatte, wurde entfernt. Brüste, Genitalien udgl werden angeblich automatisch erkannt und entfernt.

Gemalte bzw. gezeichnete Brüste bleiben jedoch freigeschalten. Selbst dann, wenn sie weltöffentlich zugänglich sind (zumindest bis jetzt). :-)

Jeder Mensch mit Facebookaccount ist doof!

Fakeaccounts nehm ich da mal aus. Ansonsten gruen.

Jede (selbst unbekannte) Freundesanfrage annehmen ist nicht

nur deppat, sondern auch ziemlich... hm... ja deppat.

Kann mir wer dieses Wort "Studiogästinnen" übersetzen?

Ja

= weiblicher Studiogast

Ist doch gar nich so schwierig!

= FAIL!

Glaubens net, dass des mehrere sind ?

Ich würde auf Fähsbuck mein Essen nur dann zeigen,

wenn ich es zum zweiten Mal gesehen habe.

Mahlzeit!

ich hab heute weichen stuhl - und - wem gefällt das?

ich hab mehr kochende freunde auf fb über mehrere Länder verteilt, als in meiner direkten umgebung. warum sollte ich da nicht etwas posten, was man nicht jeden tag bekommt und das zu rezeptideen/diskussionen anregt?
das schön anrichten gelingt leider eher zufällig, ich will ja losschaufeln, bevors kalt wird.

essen is essen und foto sind foto und schnaps is schnaps.

fb freunde

das liegt daran, dass das zielpublikum von andi & alex 60+ ist (bei den frühpensionierten beamten entsprechend niedriger) und die alle nicht auf facebook vertreten sind.

was sie alles wissen...

gö do schaust.

Bin absolut pro - vorausgesetzt, das Foto wurde weder mit Hipstamatic noch mit Instagram vergewaltigt.

also, ich seh sehr gern die essensfotos anderer leute; und ich poste auch manchmal was (aber nur wenn's was "besonderes" ist).

Posting 1 bis 25 von 46
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.