TV-Programm für Mittwoch, 10. Oktober

Die Säulen der Erde, konkret, Terra Mater, Jahr des Drachen, The Atom Project, Plusminus, Die Reportage: Sturmjäger, Auslandsjournal: Das Reich der Zukunft - Machtwechsel in China, Weltjournal: Nordkorea - Die unglaubliche Flucht, Anne Will: Zu süß, zu billig, zu ungesund, Am Punkt: Jörg Haiders Erbe, Zoom: Gefesselt im Heim, Club 2: Europas Jugend, Zapp

18.30 MAGAZIN
Konkret
Auf das Ballvideo warten die Debütantinnen und Debütanten der Grazer Opernredoute bereits seit acht Monaten. Mit Martina Rupp über Vorauszahlung und unerfüllte Erwartungen. Bis 18.47, ORF 2

20.15 MAGAZIN
Terra Mater: Spaniens letzte Luchse
Die Dokumentation gibt Einblicke in das Leben der bedrohten Wildkatze. Bis 21.15, Servus TV

20.15 SPEKTAKEL
Die Säulen der Erde Teil 1 & 2
(The Pillars of the Earth, D/CDN 2010, Sergio Mimica-Gezzan) Nach dem Bestsellerroman von Ken Follett ist das mittelalterliche England Schauplatz des Geschehens. Der Bau einer Kathedrale bildet Herausforderung und Spektakel in holprigen Zeiten des Aberglaubens. Ein ereignisreiches Historiendrama mit Rufus Sewell als charismatischer Steinmetz. Teil drei und vier folgen Donnerstag. Bis 23. 50, ORF 1

20.15 AFFÄRE
Jahr des Drachen
(D 2012, Torsten C. Fischer) Ein facettenreiches Drama entspinnt sich in Saigon als der verheiratete Unternehmer Thomas (Klaus J. Behrendt) eine Affäre mit der jungen Huong (Nina Liu) beginnt. Bis 21.45, Das Erste

21.15 DOKUMENTATION
The Atom Project
widmet sich den Auswirkungen von Atomwaffentests auf Menschen und Umwelt. Bis 21.30, Okto

21.45 MAGAZIN
Plusminus
1) Gefährliche Implantate. 2) Millionen Subventionen für Milliarden-Konzerne. 3) Griechenland: Staat verhindert Wettbewerbsfähigkeit. 4) Schuldenkrise: Verzweiflung in Spanien. 5) Chip und Pin - kriminelle Geldautomaten. Bis 22.15, ARD

21.55 REPORTAGE
Die Reportage: Sturmjäger
Mit Messausrüstung und Laptops jagen sie dem Unwetter hinterher. Bis 22.55, ATV

22.15 MAGAZIN
Auslandsjournal: Das Reich der Zukunft - Machtwechsel in China
Xi Jinping ist der designierte Nachfolge-Kandidat für den chinesischen Präsidentenposten von Hu Jintao. Eine Analyse über politische Skandale und das Profil des Nachkömmlings. Bis 23.00, ZDF

22.30 MAGAZIN
Weltjournal: Nordkorea - Die unglaubliche Flucht
Claudia Neuhauser präsentiert die jüngsten Meldungen über den Flüchtlingsstrom vor dem diktatorischen Regime. Bis 23.00, ORF 2

22.45 TALK
Anne Will: Zu süß, zu billig, zu ungesund - werden wir im Supermarkt getäuscht?
Gäste: Ilse Aigner (Bundesministerin für Ernährung), Stefan Genth (Handelsverband Deutschland), Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist), Tanja Busse (Autorin) und Christian Henze (Spitzenkoch). Bis 0.00, ARD

22.55 DISKUSSION
Am Punkt: Jörg Haiders Erbe - Korruption, Skandale, Strafprozesse?
Bei Meinrad Knapp diskutieren BZÖ-Abgeordneter Stefan Petzner, Journalistin Antonia Gössinger (Kleine Zeitung), Rolf Holub (Die Grünen) und Harald Fischl (BZÖ). Bis 0.00, ATV

23.00 MAGAZIN
Zoom: Gefesselt im Heim
Jens Hahne geht dem Freiheitsentzug im Pflegeheim nach. Bis 23.30, ZDF

23.00 MAGAZIN
Club 2: Europas Jugend - die verlorene Generation
Bei Peter Rabl diskutieren Autor Gerald Hörhan, Germanistin Barbara Blaha, Akademiker Ovidiu Pop, Presse-Wirtschaftsjournalist Jakob Zirm und Biologiestudentin Katerina Anastasiou. Bis 0.00, ORF 2

23.20 MAGAZIN
Zapp Themen des Medienmagazins: 1) Freie Sicht für Paparazzi: Drohnen im Journalismus. 2) Das Scheitern der Investoren: Die Insolvenz der deutschen Nachrichtenagentur dapd. 3) Unvergesslich: Die Lehren aus der Spiegel-Affäre. Bis 23.50, NDR (Kristina Kirova, DER STANDARD, 10.10.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.