Agrana - RCB-Analysten mit positivem Ausblick

9. Oktober 2012, 17:43
posten

Wien - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) erwarten für die am Donnerstag anstehenden Halbjahresergebnisse des heimischen Stärke-, Frucht und Zuckerkonzerns Agrana gestiegene Umsätze und ein fast verdoppelter operativer Gewinn.

Der Umsatz wird von den Analysten auf 1,5796 (Vorjahr: 1,0734) Mrd. Euro beziffert. Beim operativen Gewinn (EBIT) erwarten sie 136,4 (VJ: 64,751) Mio. Euro. Die Schätzung des Vorsteuerergebnisses liegt bei 113,6 (VJ: 48,745) Mio. Euro. Das Konzernergebnis beläuft sich laut Experten auf 87,6 (VJ: 37,355) Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie wird auf 6,17 (VJ: 2,57) Euro geschätzt.

RCB-Analystin Natalia Frey erklärt, dass die Zahlen vor dem Hintergrund des Joint Ventures "Ybbstaler Agrana Juice GmbH" gesehen werden müssten. Diese Fusion sei zum ersten Mal nun in den Zahlen zum zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres zu sehen.

Die RCB-Analysten erwarten, dass die Bereiche Zucker sowie Stärke sich weiterhin stark behaupten. Der Fruchtzubereitungs-Bereich werde sich schwach zeigen, die Margen würden "tief unterdurchschnittlich" eingeschätzt. Die Schwäche im Fruchtbereich hätten aber auch andere Firmen in diesem Tätigkeitsfeld kommuniziert, erklärt Natalia Frey von der RCB.

Generell sei die Agrana mit ihren drei verschiedenen Geschäftsdivisionen besonders als Lebensmittelunternehmen gut aufgestellt und diversifiziere so ihr Risiko, bestätigt die RCB-Analystin. (APA, 9.10.2012)

Share if you care.