Haider-Maurer verpatzte "Generalprobe" für Wiener Heimturnier

9. Oktober 2012, 16:41
5 Postings

Bei Rennes-Challenger 4:6,4:6 gegen Ukrainer Martschenko - "Lucky Loser" Fischer besiegte Nummer eins

Rennes - Der Niederösterreicher Andreas Haider-Maurer hat am Dienstag wie sein engerer Landsmann Jürgen Melzer sein letztes Tennis-Turnier vor den Wiener Erste Bank Open bereits in Einzelrunde eins beendet. Der 25-Jährige unterlag beim mit 42.500 Euro dotierten Hartplatz-Challenger in Rennes als Nummer zwei gesetzt dem Ukrainer Illja Martschenko 4:6,4:6.

Nach zwei Titelgewinnen und einer Finalteilnahme auf Challenger-Ebene war Haider-Maurer im September in die Top 100 der Weltrangliste zurückgekehrt. In seinen jüngsten drei Turnieren lief es aber mit einem Viertelfinal- und zwei Erstrunden-Outs nicht nach Wunsch. Der aktuell Weltranglisten-101. war 2010 im Wien-Finale gestanden, für heuer erhielt er eine Wildcard.

Sehr gut hat sich in Rennes Martin Fischer geschlagen. Der Vorarlberger war nur als "Lucky Loser" in das Hauptfeld gekommen, in dem er in Runde eins den topgesetzten Slowenen Aljaz Bedene 6:7(5),6:3,6:4 besiegte. Fischers engerer Landsmann Philipp Oswald schied gegen den Belgier Niels Desein aus. Dominic Thiem bezwang am Abend den Franzosen Fabrice Martin in der ersten Runde mit 6:3 und 6:4. (APA; 9.10.2012)

Share if you care.