"Who cares?"-Kampagne als "Aktion des Jahres" ausgezeichnet

9. Oktober 2012, 11:32

Fundraising-Verband prämiert Care und Wien Nord

Wien - Im Rahmen des Fundraising-Kongresses wurde am Montag Aend der erste Preis für die erfolgreichste Fundraising-Aktion des Jahres an Care und die Agentur Wien Nord für die Kampagne "Who cares?" verliehen. Auf österreichweit 3.300 Plakaten und Rolling Boards, in Inseraten und Online-Bannern sowie Fernseh- und Radiospots stellte die Kampagne Fakten wie "Alle sechs Sekunden stirbt ein Kind an Hunger" ein zynisches "who cares?" gegenüber und wollte so die Gleichgültigkeit der breiten Öffentlichkeit gegenüber humanitären Katastrophen anprangern.

"Wir freuen uns sehr über diese Würdigung und danken allen Beteiligten", so Care-Marketing-Direktor Harald Maier, "ganz besonders der Agentur Wien Nord, die die Kampagne gratis für uns entwickelt hat. Wir möchten uns aber auch bei der Medienagentur Media 1 und der ISPA Werbung GmbH bedanken sowie bei allen Medien, die unsere Inserate und Spots gratis oder preisgünstig geschaltet haben. Sie haben damit ein großartiges Signal gesetzt, dass es ihnen nicht egal ist, wenn fast eine Milliarde Menschen weltweit hungern, und mit dieser Botschaft einen Großteil der österreichischen Bevölkerung erreicht." Die Zusammenarbeit von Care und Wien Nord wird im kommenden Jahr fortgesetzt. (red, derStandard.at, 9.10.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.