Bericht: Google und Samsung bringen 10-Zoll Nexus-Tablet

Beziehung der beiden Unternehmen soll ausgeweitet werden

Mit dem Nexus 7 hat Google bereits einen Fuß in die Welt der Tablets gesetzt. Nun soll ein etwas größeres High-End-Gerät folgen. Wenn man dem Bericht von CNET glaubt, soll das zehn Zoll große Nexus-Tablet eine größere Pixeldichte als Apples iPad in dritter Generation haben.

Teurer als Nexus 7

Mit 2.560 x 1.600 Pixel wird das Tablet laut einem Analysten von NPD DisplaySearch 299 Pixel pro Inch aufweisen. Es soll ein High-End-Gerät werden, das auch etwas teurer als das sieben Zoll große Nexus 7 sein wird. Preise sind allerdings noch keine bekannt. Die Informationen stammen laut Analyst Richard Shim von Zulieferern, weshalb die Information als verlässlich und wahrscheinlich angesehen wird.

Produktion von 99-Dollar-Tablet

Google hat sich dem Analysten zufolge Samsung als Partner an Bord geholt, das Gerät könnte also ein Co-Branding des südkoreanischen Konzerns bekommen. Sollte Google tatsächlich mit Samsung für ein neues Tablet kooperieren, so CNET, könnte dies ein Zeichen für die Ausweitung der Beziehung der beiden Unternehmen werden. Shim behauptet weiter, dass Google im Dezember mit der Produktion eines 99-Dollar-Tablets beginnen wird. (red, derStandard.at, 9.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 54
1 2
Besseres Display, nicht mehr Pixel

Samsung sollte endlich beginnen, Displays mit besserer Farbwiedergabe zu verbauen. Dazu würde auch die Berücksichtigung eines kalibrierten Farbraumes gehören, was bisher bei Samsung nicht gegeben ist. Apples iPad deckt exakt den sRGB Farbraum und ist auf diesen auch exakt kalibriert. Deshalb ist dieses Display auch sichtbar farbreiner und natürlicher.
Und zweitens wäre generell die Lesbarkeit bei Sonnenlicht stark zu verbessern - sowohl bei Samsung als auch bei Apple.

Die Lösung:

Milchglas.

Der Grund warum ich das Nexus 7 nicht gekauft hab.

Wie es rauskam waren mir zwei Mögliche Szenarien sicher:

1. 7 Zoll mit GSM/3.5G funktion
2. 10 Zoll (aber auch nur dann wenn es mit GSM/3.5G funktion kommt.

Reines Wifi ist mir zuwenig.

Wenn du mehr als reines Wifi brauchst, kannst ja mit deinem Handy Tethering einschalten und so auch unterwegs im FB posten.

Wenn es um facebook ginge, da koennte ich das Handy ansich verwenden, besitze jedoch kein fb Konto...

Ich will nicht ueber das Handy, ist elends langsam...

Apple macht vor, alle hecheln hinterher.

ah ja, und drum hat dieses schrott - mac-os nur 5% marktanteil... wahrscheinlich weil es so genial zum produktiven arbeiten ist. der gleiche abgeschottete schrott steckt im ios... dumbe consumer-software zum internetsurfen ... , etc sonst nix... sorry...

So ist es. Ein fast schon langweiliges Spielchen. Und nicht nur hier, siehe die (floppenden) Ultrabooks, das Nachhecherprodukt der PC Industrie...

sie haben wohl ein paar järhchen geschlafen *G*

Nehmen sie mal ein Nexus 7 in die Hand und

daneben ein iPad.

Also es ist eindeutig dass Apple weit weit hinten nach ist.

Ich möchte diese Auflösung in einem Tablet auf dem ich sowohl Android als auch Win 8 laufen lassen kann. Das wäre genial. Und mit ansteckbarer Tastatur.

Aber dieses beschränkte Dateimanagement von iOS ... Damit kann man ja nicht mal im Ansatz vernünftig "arbeiten". Aber was solls. Apples iOS ist halt nichts zum Arbeiten, sondern lediglich ein Spielzeug.

Müssen Sie in der "Arbeit" viele "Dateien managen"?
Solche Berufe sterben in Zukunft mehr und mehr aus.
Können Sie sich vorstellen, dass z.B. auf der Enterprise noch jemand die Dateien des Schiffscomputers "managed"?
Immer diese Anti-Apple-Admins, deren Jobs eh nach Indien wandern …

Ich bin nicht in der IT Branche.

iOS wurde nie von Apple entwickelt um damit produktiv zu arbeiten. iOS ist vom System her so wie das veränderte Android von Amazon. Beide zielen rein auf Consumer ab, die Content bei Apple bzw. Amazon kaufen und sonst nirgends. Ein abgeschlossenes Consumer-Universum. Von daher verstehe ich sogar die Einschränkungen. Denn von der Sicht her macht es Sinn.

Stock Android ist auf dem Weg in Richtung auch produktiv eingesetzt werden zu können. Sind aber auch noch ein rießen Stück weit weg.

Microsoft zielt eher auf den Unternehmenssektor ab, also Produktive Umgebungen zu liefern.

Selbst meine privaten Daten werden mehr und nicht weniger. Und selbst für die ist iOS zu eingeschränkt!

Selten so einen Blödsinn gelesen. Mit Verlaub, aber Sie haben keine Ahnung und vermutlich nur mal einen verschwommenen Screenshot eines Mac Desktops gesehen.

Ich weiß nicht wieso sinnerfassendes Lesen immer

so schwierig ist.

Ich habe nirgends von Mac OS geschrieben, sondern klar und deutlich von iOS. Bei Mac OS funktioniert die Dateiverwaltung eh. iOS hat Apple derart eingeschränkt, dass man damit nicht vernünftig arbeiten kann.

iOS nicht Mac OS.

Oh bitte. Das sind doch Deppenargumente aus der Urzeit des Android-Feldzuges.
Meine Arbeit besteht darin, Dateien mit Inhalt zu füllen und nicht diese Dateien zu "managen". Und das geht mit iOS schnell, zuverlässig und vor allem sicher.

Naja Admin und Apple ist ja ohnehin ein Widerspruch. Wieso sollte sich ein Admin mit Apple's Consumer-Hardware herumschlagen.

Eben. Ständiges Händchenhalten unnötig, Großteil der Admin-Jobs eingespart oder endlich in die wichtigen Abteilungen wie Server- oder Netzwerkinfrastruktur verlagert.
Getroffene Hunde bellen.

Und es gibt deren viele, wie die Rotstrichler zeigen. Wahnsinn! :-)

In wie fern? Displays mit hoher Pixeldichte?

kein mensch macht 4:3 ;)

Wobei ich das schön fände

Ach verdammt! Jetzt hab ich mich endlich dazu entschieden, das Nexus 7 zu kaufen, wenn es denn wieder verfügbar ist und dann das. Lange hab ich auf ein vernünftiges Tablet zu günstigem Preis gewartet und mit dem Nexus 7 wär genau das gekommen, was ich erwartet habe. Die zusätzliche Auswahl machts mir da nicht leichter ...

Dieses Gerät wird nicht günstig sein.

Ich finde das Nexus 7 genau richtig und bereue den Kauf in keinster Weise. Außerdem wird das Nexus 10 deutlich teurer werden.

Posting 1 bis 25 von 54
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.