Browser-Riesen und W3C starten Plattform für offenes Web

  • Eine Plattform für Entwickler, die mit offenen Standards im Web arbeiten
    screenshot: derstandard.at

    Eine Plattform für Entwickler, die mit offenen Standards im Web arbeiten

Browserhersteller wollen Web-Plattform für offene Standards etablieren und Sammelbecken für Wissen schaffen

Entwickler, die offene Webstandards nutzen, können in Zukunft auf WebPlatform.org Material und Informationen für ihre Arbeit bekommen und auch anderen zur Verfügung stellen. Die Plattform wurde vom World Wide Web Consortium, Adobe, Facebook, HP, Nokia und den Browser-Herstellern Apple, Google, Mozilla, Opera und Microsoft ins Leben gerufen, wie Heise berichtet.

Sammelbecken für Wissen rund ums Web

Noch ist die Plattform in der Alpha-Phase, mit einem Account können aber jetzt schon Inhalte für das Web-Wiki erstellt werden. Noch ist nicht viel Content auf Web Platform Docs zu finden, allerdings gibt es bereits Material für HTML, CSS und JavaScript. Laut W3C sollen Entwickler damit Zeit sparen, weil das Vertrauen in die Seite gegeben sei. Die Plattform soll ein Sammelbecken für das Wissen rund um das Web werden. In einem Video wird erklärt, was der Sinn und Zweck der Plattform ist:

 

(red, derStandard.at, 9.10.2012)

Share if you care