Moody's stuft Zyperns Rating herab

9. Oktober 2012, 05:29
4 Postings

Euroländer machen Druck auf das Land

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit des Euro-Landes Zypern auf B3 von Ba3 herabgestuft. Der Ausblick für die Mittelmeerinsel sei negativ, erklärte Moody's am Montag in New York. Entscheidend für die Herabstufung seien die Probleme im Bankensektor. Das werde die Wachstumspotenziale verschlechtern. Mit B3 eingestufte Anleihen gelten als hochspekulative Papiere.

Standard & Poor's und Fitch stufen Zypern mit BB beziehungsweise BB+ leicht höher ein. Nach schweren Verlusten der beiden größten zypriotischen Banken bei ihren Griechenland-Engagements hatte die Regierung in Nikosia im Juni die EU und den Internationalen Währungsfonds (IWF) um Hilfe gebeten.

Druck auf Zypern

Die Euroländer machen indessen Druck auf Zypern, sich intern auf ein Hilfsprogramm zu einigen. Die Arbeiten sollten beschleunigt werden, forderte der luxemburgische Premier Juncker. Der IWF will noch im laufenden Monat eine Mission nach Nikosia schicken, um Bausteine eines Hilfsprogramms zu beraten. Die Banken des Inselstaates sind schwer von der Finanzkrise getroffen, drei von ihnen wurden am Montag von der Ratingagentur Moody's weiter in den Ramschstatus herabgestuft.

Die Euro-Gruppe stimmte derweil der Auszahlung der nächsten Kredittranche an Portugal zu. Das Land erhält 4,3 Milliarden Euro aus dem mit der EU, der EZB und dem Internationalen Währungsfonds verabredeten Hilfsprogramm. Auch Spaniens marode Banken sollen vom europäischen Rettungsfonds ESM im November erste Milliardenhilfen erhalten. Stresstests hatten ergeben, dass die angeschlagenen spanischen Geldhäuser zu ihrer Sanierung zusätzliche Kapitalspritzen von knapp 60 Milliarden Euro brauchen. (APA, 9.10.2012)

Share if you care.